Verein Furka-Bergstrecke
Verein Furka-Bergstrecke

Verein Furka-Bergstrecke

Eine weitere Säule der Dampfbahn Furka-Bergstrecke wird vom Verein Furka-Bergstrecke (VFB) gebildet. Er wurde 1983 von Eisenbahnfreunden im Verkehrshaus der Schweiz in Luzern gegründet und dient seit 2001 als Dachverband für die 21 Sektionen mit ihren rund 7000 Mitgliedern.  

Die selbständigen Sektionen verteilten sich auf die Schweiz (11), Deutschland (9) und die Niederlanden (1). Die Sektionen sind in Vereinsform organisiert und haben eigene Statuten sowie Organe. Sie führen Veranstaltungen und Reisen durch. Sie stellen einen grossen Teil der freiwilligen Helfer für den Betrieb der Bahn während der Saison und für die Baueinsätze an der Strecke. 

Die Sektionsmitglieder präsentieren die Furka-Bergstrecke zudem an Messen, Ausstellungen und sonstigen Veranstaltungen. Damit sind sie  das Bindeglied zur breiten Öffentlichkeit. In einzelnen Sektionen haben sich Fachgruppen gebildet. In Uzwil haben sich die Sektionsmitglieder auf den Wiederaufbau und die Revision der Dampfloks spezialisiert. In Aarau werden die Wagen sorgfältig restauriert. 

Geleitet wird der Dachverband von einem Zentralvorstand, der als Ansprechpartner in allen Vereinsangelegenheiten dient.

EXTERNAL_SPLITTING_BEGIN EXTERNAL_SPLITTING_END