Dampflokfreunde Furka-Bergstrecke

Dampflokfreunde Furka-Bergstrecke

Die schnaubenden Dampflokomotiven begeistern auf der Furka-Bergstrecke jung und alt. Um dies auch für die Zukunft sicherstellen zu können, wurde 2017 der steuerbefreite Förderverein Dampflokfreunde Furka-Bergstrecke gegründet. Die Dampflokfreunde Furka-Bergstrecke haben sich zum Ziel gesetzt, die anfallenden Kosten mittels Mitgliederbeiträgen und Spenden zu einem möglichst hohen Teil abzudecken.

Die Werkstätte in Realp ist für Revisionen R1 und R2 (Arbeiten zur Gewährleistung der Sicherheit und der Betriebstüchtigkeit) ausgerichtet. Weder die Infrastruktur noch die personellen Ressourcen lassen Hauptrevisionen R3 (Totalzerlegung der Lokomotive und Ersatz bzw. Reparatur notwendiger Bauteile über mehrere Jahre hinweg) zu. Diese sollen, um die Betriebsbereitschaft des Dampflokomotiven-Parks der Furka-Bergstrecke auch für die Zukunft zu sichern, in der jetzigen Dampflok-Werkstätte ausgeführt werden. Damit kann auch die Weitergabe eines in der Privatwirtschaft nicht mehr erlernbaren Know-How an den «Nachwuchs» sichergestellt werden. Ohne diese Kenntnisse der allesamt ehrenamtlich tätigen, zumeist pensionierten Fachkräfte gäbe es auf der Furka-Bergstrecke keinen Dampfbetrieb.

EXTERNAL_SPLITTING_BEGIN EXTERNAL_SPLITTING_END