Schadenstelle Wallis

dfb Logo

Bilder: Manfred Willi; Claus Mayer

  • Nachdem die Pfahlwand bei der Schadenstelle von km 43.335 mit einem Betonriegel verbunden wurde, entstand in der laufenden Woche darauf noch die Bankettmauer. Deren Fertigstellung ermöglichte es gegen Ende der Woche, dass das provisorisch verschobene Gleis wieder in die ursprüngliche Lage zurückverschoben und reguliert werden konnte.

  • Am 25.5.2012 sind bereits die meisten Felsanker (Mikropfähle) gebohrt um die Schadstelle beim Kilometer 44.333 zu sichern. Als weitere Sicherungsmassnahme wird Spritzbeton aufgetragen.

  • Am 5.6.2012 sind die Arbeiten mit den Felsankern abgeschlossen. Das errichten der Stützmauer kann nun wieder mit DFB eigenen Arbeitskräften erfolgen.

Veranstaltungen

  • VFB-NWCH 3 Königs-Treffen
  • Werbeauftritt ...
  • furkaSTAMM
  • Treberwurstessen ...
  • HV 2019 Sektion Ostschweiz
  • alle anzeigen...
Webcam

Archiv

  • Nürnberg:Bauwochenbericht
  • VFB-NWCH Mitgliedertreffen
  • furkaSTAMM
  • Besichtigung Zuckerfabrik
  • alle anzeigen...