VFB Sektion Bern - Jahresbericht

dfb Logo

Jahresbericht 2018 - Erfolge und Herausforderungen

 

Werte Mitglieder der VFB-Sektion Bern

 

Die VFB Sektion Bern hat ihren Mitgliedern im Jahr 2018 viel geboten und intensiv für unsere Dampfbahn Furka-Bergstrecke geworben. Bei den Baueinsätzen nehmen wir einen neuen Anlauf. Entscheidend ist, dass wir neue Aktive finden und Verantwortungsträger für die Baugruppe und die Reiseleitung. Und dass wir weiterhin auf die treue Unterstützung möglichst vieler Mitglieder zählen können.

 

 

Sektionspräsident Theo Bögeholz (rechts) und Vizepräsident Thomas Gehri an einem Werbestand

 

Basis dafür ist ein reges Vereinsleben. Gestartet haben wir das vergangene Jahr wiederum mit dem Treberwurstessen in Twann. Nach diesem geselligen Anlass folgte die Hauptversammlung in Aarberg. Pierre Keller löste Willy Balmer als Kassier ab. Willy sei nochmals herzlich für sein tadelloses Wirken im Vorstand gedankt! Zusammen mit dem HV-Referenten, DFB-Bauleiter Reto Brehm, mussten wir feststellen, dass wir die geplante Sanierung des Lokdepots finanziell nicht selber stemmen können, und es auch personell Engpässe gibt.

Werbeeinsätze im ganzen Kanton

Für die Dampfbahn war unser Werbestand unter der Leitung von Vizepräsident Thomas Gehri im ganzen Kanton Bern unterwegs. Los ging es mit dem Auftritt an der Modellbahnbörse in Brügg. Es folgten Standaufritte an Märkten in Thun, Grosshöchstetten, Büren an der Aare, und Biel. Die Tournee ging weiter an den Dampftagen in Brienz, Lyss und Huttwil, dazwischen mit einem Abstecher an das Stöckackerfest in Bern, und schliesslich an die Modellbahn-Ausstellungen in Roggwil und Ipsach.

Die Werbeanlässe sind aus vier Gründen so wichtig: Erstens machen wir unsere Dampfbahn bekannt und werben für Passagiere. Zweitens erklären wir den Standbesuchern, dass unsere Dampfbahn von Freiwilligen betrieben wird und dass es ein sinnvolles Hobby zum Erhalt eines Kulturgutes ist. Drittens verkaufen wir Souvenirs und erzielen so willkommene Einnahmen. Und viertens stellen wir unseren Verein vor und gewinnen Mitglieder.

Im vergangenen Jahr konnten wir 21 Neumitglieder begrüssen. Das ist im langjährigen Vergleich ein guter Wert. Leider haben wir gar 25 Mitglieder verloren. Einige Mitglieder sind verstorben. Wir sprechen allen Hinterbliebenen nochmals unser Beileid aus. Ein Blick in die Mitgliederliste zeigt aber, dass wir nicht überaltern. Genau die Hälfte, nämlich 221 der 442 Mitglieder haben wir in den letzten zehn Jahren für den Beitritt gewinnen können. Wir dürfen aber hier nicht nachlassen. Umso mehr danke ich Thomas und seinem (kleinen) Team für die vielen Werbeeinsätze.

Merci Hermann und Hanspeter!

Grosser Dank gebührt auch Hanspeter Wyss. Der ehemalige Sektionspräsident hat für uns in den letzten Jahren zahlreiche Reisen und Ausflüge organisiert. Diese wurden immer bestens rekognosziert und durchgeführt.

2018 konnten unsere Mitglieder auf eine Reise nach Wien. Es folgten die Sektionsreise mit dem Saurer-Poschi über Glaubenbielen und Glaubenberg sowie die traditionelle Furkareise. Hier spreche ich auch dem Fahrer Dölf von Bergen nochmals unseren grossen Dank aus! Hanspeter hat nun entschieden, dass er die Reiseleitung an jemand anderes übergeben will. Wir suchen also einen neuen Organisator oder eine neue Organisatorin von Reisen an die Furka und Sektionsreisen zu anderen Zielen, die für unsere Mitglieder interessant sind.

Einen Nachfolger suchen wir auch für Hermann Stamm. Unser Baugruppenleiter hat mit seinem grossen Fachwissen seit 2008 unsere Baueinsätze geprägt. Herausragende Projekte waren das Dienstgebäude in Oberwald und die Aufstockung des Sanitärtraktes bei der Lokremise in Realp. Wir hoffen, dass er trotz einigem Ärger über Fehler in einer Freiwilligenorganisation das Positive in Erinnerung behält. An der HV werden wir seine Verdienste noch würdigen. Aber schon jetzt sage ich: Danke vielmals, Hermann!

Erfreut hat mich, wie gut sich Pierre Keller als neuer Kassier eingearbeitet hat. Schliesslich danke ich auch Julian für seine vielen Einsätze im Sekretariat der Sektion und in der Kommunikation des Dachvereins. Den Aktivmitgliedern danken wir einmal im Jahr mit einem Helferessen. 2018 ging es nach Neuenburg für eine Fahrt mit dem Dampfschiff Neuchâtel. Merci Thomas, dass du auch diesen Anlass sowie die traditionelle Betriebsbesichtigung im Herbst, dieses Mal in der Zuckerfabrik Aarberg, organisiert hast!

Im Namen des Vorstandes danke ich allen Mitgliedern für die Unterstützung! Ich wünsche Euch gute Gesundheit und viel Freude im 2019,

Euer Präsident, Theo Bögeholz

 

Der Jahresbericht von Vizepräsident Thomas Gehri zum Marketing der Sektion findet sich hier.

Veranstaltungen

  • Werbestand BE
  • Stammtisch Rh-M
  • Werbestand BE
  • VFB-NWCH 3 Königs-Treffen
  • Werbeauftritt ...
  • furkaSTAMM
  • Treberwurstessen
  • Stammtisch Rh-M
  • Werbeauftritt ...
  • HV 2020 Sektion Ostschweiz
  • alle anzeigen...
Webcam

Archiv

  • Nürnberg:Bauwoche
  • Infostand Rh-M
  • VFB-NWCH Mitgliedertreffen
  • Stammtisch Rh-M
  • alle anzeigen...