Gönnerevent 2019

dfb Logo

11. Gönnerevent mit Einweihung der neuen HG 4/4 704 am 25.06.2019

Am 25. Juni fand der 11. Gönnerevent der Stiftung Furka-Bergstrecke statt. Es war dabei ein ganz besonderer Anlass, denn im Rahmen des Events wurde die in Trägerschaft der Stiftung aufgearbeitete HG 4/4 704 feierlich eingeweiht und mit den Gönnerinnen und Gönnern eine Jungfernfahrt über die Furka-Bergstrecke unternommen.

Am späten Vormittag trafen sich die rund 230 geladenen Gäste in der Mehrzweckhalle Oberwald zu einem Apéro und dem gemeinsamen Mittagessen. Dort wurden sie von Peter Riedwyl, Präsident der Stiftung begrüßt. In seiner Ansprache ging er auf die erfolgreiche Aufarbeitung, aber auch die leider gestiegenen Kosten der Maßnahme ein. Anschließend kam Josef Koch zu Wort. Er war während der Aktion „Back to Switzerland“ im Jahre 1990 als Konsul der Schweiz in Bangkok und erzählte über seine Eindrücke und Gedanken von dieser Aktion, bei der neben den Loks der Baureihe HG 3/4 auch die beiden HG 4/4 aus dem Dschungel Vietnams in die Schweiz zurückgeholt wurden. Er war voller Freude, dass er nun an der offiziellen Inbetriebnahme teilnehmen konnte. Musikalisch wurde die Veranstaltung von einem Alphornbläser umrahmt.

Nachdem alle Gäste gestärkt waren, ging es zur feierlichen Einweihung zum Bahnhof Oberwald. Bereits am Vormittag war die Lok von Realp mit Mitarbeitern und Sponsoren der Werkstätte Uzwil von Realp aufgebrochen, um pünktlich zum Festakt in Oberwald anzukommen. Auf der Drehscheibe stand dann die geschmückte Dampflok in voller Pracht bereit, um von Laientheologin Eleonora Biderbost den kirchlichen Segen mit den Wünschen für eine allseits gute Fahrt zu erhalten. Dabei wurden auch die Wappen am Führerhaus enthüllt.

Nun ging die Fahrt nach Gletsch, wo ein kurzer Halt eingelegt wurde. Da die Anzahl der Gönnerinnen und Gönner bei weitem die Kapazität eines Zuges überstiegen hatte, war ein zweiter Dampfzug im Einsatz. In Gletsch erfolgte ein Lokwechsel, so dass alle Teilnehmer in Genuss einer Bergfahrt mit der neuen Lok kamen. Auf Grund des Antriebssystems „Winterthur“ war dies auch ein akustischer Leckerbissen. Nach einem Diensthalt in Muttbach wurde die Station Furka erreicht. Bei traumhaften Bergwetter war Zeit für einen keinen Imbiss oder ein Glas Wein und natürlich für nette Gespräche zwischen den Teilnehmern. Imposant waren hier die noch großen Schneemengen rund um die Station. Weiter ging die Fahrt zur Station Tiefenbach, wo die Lok bei einem kurzen Halt ihre Wasservorräte ergänzen konnte. Bei der Fahrt über die Steffenbachbrücke und durch die drei kleinen Tunnel konnte man erahnen, welche gewaltigen Schneemassen hier vor wenigen Wochen noch gelegen hatten. Angekommen im Bahnhof Realp ging für die Gönnerinnen und Gönner diese einmalige Jungfernfahrt mit der neuen Dampflok zu Ende.

Der Anlass wurde wieder von Stiftungsrat Heinz Schaller organisiert.

  • Begrüssung und Mittagessen in der Mehrzweckhalle Oberwald.

    Alle Bilder können mit einem Klick vergrössert werden.

  • Peter Riedwyl
  • Josef Koch
  • Die Lok wird für den Festakt auf der Drehscheibe bereit gestellt.

  • Die Gäste haben sich rund um die Drehscheibe in Oberwald zur Feierlichen Einweihung und Segnung versammelt.

  • Von der Drehscheibe geht es zurück an den Zug.

  • Die beiden Züge mit den Gönnerinnen und Gönnern stehen in Oberwald zur Abfahrt bereit.

  • In Gletsch wird die HG 4/4 vom Zug abgekuppelt.

  • Die beiden Dampfloks wechseln die Züge.

  • Aufenthalt in der Station Furka,

  • Ein letzter Halt zum Wasserfassen in der Station Tiefenbach.

     

    Weitere Bilder von dem 11. Gönnerevent der Stiftung finden Sie hier

     

    Aufnahmen: Bernd Hillemeyr

Veranstaltungen

  • MitgliederANLASS
  • Nürnberg:Ausflug ...
  • Sektionsreise ...
  • HG 4/4 704 Fest
  • Nürnberg:Meiningen
  • alle anzeigen...
Webcam

Archiv

  • Bauwoche 33 ZH-SH-GL
  • Reise zur Furka
  • furkaSTAMM
  • VFB-NWCH Werbestand
  • alle anzeigen...