Bericht Generalversammlung 2018

dfb Logo
  • Erste GV von Präsident Hans Fellmann

    Präsident Hans Fellmann begrüsste 85 Mitglieder und Gäste zur 31. Generalversammlung der VFB-Sektion Aargau, darunter DFB-Geschäftsleiter Urs Züllig, DFB-Bauleiter Reto Brehm, Stiftungspräsident Peter Riedwyl und VFB-ZV-Präsident Robert Frech. Die Versammlung stimmte dem Protokoll der GV 2017 und dem Jahresbericht 2017 ohne Gegenstimmen und Enthaltungen zu.

    Erfreulicher Rechnungsabschluss 2017

    Kassier Hans-Peter Stähli konnte einen erfreulichen Rechnungsabschluss 2017 präsentieren. Die normalen Aktivitäten der Sektion - insbesondere im Wagenbau und bei den Einsätzen auf der Bergstrecke - verliefen im erwarteten Rahmen.

    Ausserordentlich positiv war der Eingang von Spenden für die Wagenremise Realp, für die wir nach dem Standortentscheid des DFB-Verwaltungsrates sehr aktiv geworben haben. Viele kleine bis grosse Zuwendungen von Privaten haben uns zusammen mit bereits erfolgten Zusagen einiger institutioneller Sponsoren dem Entscheid zur Baufreigabe nahe gebracht, da die vom VR als Ziellimite gesetzten 80% der erforderlichen Fremdmittel erreicht worden sind. Siehe auch Homepage Wagenremise Realp. Noch besteht eine Finanzierungslücke bis zur Fertigstellung der Remise. Wir sind zuversichtlich, dass wir weiterhin mit der Unterstützung von VFB-Mitgliedern und Freunden der Dampfbahn Furka-Bergstrecke rechnen können. An dieser Stelle sei allen herzlich gedankt, die einen Beitrag zur Realisierung der Wagenremise Realp und damit zur Werterhaltung der historischen Personenwagen leisten.

    Neben den Rückstellungen der Spenden für die Wagenremise erlaubte die Rechnung Rückstellungen für die Personenwagen BD 2503 und B 4231 sowie die Wagenwerkstatt generell. Spenden für die Wagenprojekte, der aktive Verkauf von Souvenirs, Anlässe in der Wagenwerkstatt, der Verkauf von Loklampen usw. machten dies möglich.

    Die Versammlung genehmigte die Jahresrechnung 2017 einstimmig und erteilte dem Vorstand Entlastung.

    Projekt Wagenremise Realp auf gutem Weg

    Hans Fellmann orientierte über den Fortschritt und die weitere Planung des Projektes Wagenremise. Die Vorbereitungsarbeiten für den Baubeginn sind auf Plan. Die Entscheidung über die Baufreigabe wird an der VR-Sitzung vom 25. April fallen. Bis dahin liegt der Schwerpunkt an Planungs-und Organisations-Aufgaben, um das Projekt schlank und sicher durchzuführen.

    Sobald die Baufreigabe vorliegt beginnen die Vorbereitungsarbeiten an der Baustelle. Der Aushub der Baugrube ist für September vorgesehen. Für die Sektion Aargau liegt der Schwerpunkt weiterhin bei der Sicherstellung der Finanzierung, d.h. Fortsetzung der Aktivierung von Spenden und Sponsoring.

     Grossunterhalt und Mitgliederschwund

    ZV-Präsident Robert Frech informierte im Detail über die Aufgaben im Bereich Grossunterhalt, deren Finanzierung der Verein und die Stiftung tragen. Aufgaben wie die Sanierung des Scheiteltunnels, der jährliche Ersatz von je 300 m Gleis, die Sicherung von Stützmauern und Brücken etc. werden auf Jahre hinaus die Kräfte in Anspruch nehmen.

    Eine grosse Sorge ist die Überalterung des Bestandes an Mitgliedern und Fronis. Seit 2008 geht der Mitgliederbestand zurück und es bedarf der aktiven Mitarbeit aller Freunde der Dampfbahn, um die Bekanntheit der Bahn zu fördern, Gäste auf die Bahn zu bringen und "nebenbei" neue Mitglieder und Arbeitskollegen zu gewinnen.

    Bauleiter Reto Brehm informierte im Detail über die Arbeiten an der Strecke - 2017 und geplant für 2018.

    Budget 2018 geprägt vom Projekt Wagenremise

    Während die "normalen" Budgetpositionen im üblichen Rahmen liegen, dominiert die Wagenremise das Bild. Mit Beginn der Bauarbeiten werden grosse Zahlungen fällig, die zum Teil aus den zugesagten Mitteln institutioneller Sponsoren, zum Teil aus den der Sektion zugegangenen Spenden finanziert werden. Im Budget wurde der Rahmen gemäss den aktuellen Plänen gesteckt, über die aus den Rückstellungen der Sektion erforderlichen Mittel muss im Ablauf des Projektes entschieden werden. Das Budget wurde einstimmig genehmigt.

    Neu im Vorstand Heidi Schmid, Reiseleiterin

    Nach detaillierter Orientierung der einzelnen Ressortinhaber über die für 2018 anstehenden Aufgaben führte Ueli Michel als Tagespräsident die Wahlen durch. Alle bisherigen Funktionsträger - Vorstandsmitglieder, Delegierte und Revisoren - stellten sich der Wiederwahl und wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Heidi Schmid, die sich bereits 2017 in die Aufgabe der Reiseleitung eingearbeitet hat, wurde als neues Mitglied in den Vorstand gewählt. Besetzung der Chargen.

    Dank an alle

    Präsident Hans Fellmann dankte zum Abschluss nochmals allen, die einen Beitrag zum Erfolg der Dampfbahn und der Sektion Aargau erbringen - als Mitarbeitende, als Sponsoren, als Mtglieder, als Fahrgäste.

     

    Weitere Bilder

     

     

     

     

Veranstaltungen

  • VFB-NWCH 3 Königs-Treffen
  • Werbeauftritt ...
  • furkaSTAMM
  • Treberwurstessen ...
  • HV 2019 Sektion Ostschweiz
  • alle anzeigen...
Webcam

Archiv

  • Nürnberg:Bauwochenbericht
  • VFB-NWCH Mitgliedertreffen
  • furkaSTAMM
  • Besichtigung Zuckerfabrik
  • alle anzeigen...