Bauarbeiten 2019

dfb Logo

Bilder von:

Kurt Hohl, Hans-Jörg Häfliger, Reinhard Iten, Norbert Kirchner; Babs Küry; Patrick Smit; Markus Staubli; Manfred Willi;

KW_46

  • Eine Planiermaschine der Firma C. Vanoli AG besucht uns in Realp. Sie wird vom Strassenfahrzeug abgeladen und gelangt über unsere Gleisanlage zum Netz der MGB, wo sie im Wallis für Gleisbauarbeiten eingesetzt wird.

     

     

     

     

     

     

     

    Am 14. November wurden alle historischen Reisezugwagen in der Wagenremise unter Dach gestellt. Es ist ein gutes Gefühl, die wertvollen historischen Wagen im Trockenen zu wissen.

KW_44 Industrieboden Lokremise

  • Der fertige Industriebodenbelag in der Lokremise Realp erhält noch die Markierungen für die Fluchtwege.

KW_43 Wasserreservoir

  • Am Reservoir für die Wasserversorgung der Dampfloks wird ein Deckel aufgesetzt, welcher künftig das Eindringen von Reisig und Tannzapfen verhindert.

KW_42 Lokremise

  • Der Boden der Lokremise Realp wird für den Einbau eines SIKA-Bodenbelags vorbereitet.

KW_41 Steffenbachbrücke

  • Am 10. Oktober wurde die Steffenbachbrücke in die Winterstellung verbracht.

KW_39

  • In den beiden Wochen 39 und 40 wurden im Rahmen weiterer  Lernendenlager Fima FRUTIGER AG an den vier Objekten gearbeitet:

     

     

    Oberwald-Gletsch Stützmauer km 45.614-39: Fugensanierung mit Spritzbeton

    Oberwald-Gletsch Lehnenviadukt Eischflüe 43.900: Vormauerung Widerlager

    Gletsch, Fussgängerbrücke: Widerlager sanieren

    Gletsch, Lokremise: Reparatur Tor

KW_38 Zivilschutz

  • Die Woche 38 stand im Zeichen eines grossen Lernendenlagers der Fima KIBAG AG.

    Beidseits der Furka wurden auf 9 Baustellen intensiv gearbeitet:

    Gletsch-Muttbach: Kabeltrasse erstellen km 46.423 bergwärts

    Gletsch-Muttbach km 47.555: Einbau 25 m¹ Betonrinnen

    Gletsch-Muttbach Durchlass km 49.277: Abbruch Kordon und Teilabbruch Rohr

    Muttbach Bachdurchlass km 49.900: Fugensanierung

    Furka-Scheiteltunnel Tunnelmeter 1170 bis 1220: Reinigen und Verfüllen Kämpferfuge

    Tiefenbach - Realp km 57.071: Bankettsicherung mit Steinkörben erstellen

    Depot Realp: Arbeiten Motorenwerkstatt und Schlosserei, Reparatur Fahrwerk Stopfmaschine

    Realp Wagenremise: Beischienen vorbiegen und montieren

    Realp Gleisfeld Wagenremise: Beihilfe Schienenschweissungen

KW_37

  • Angehörige der Zivischutzorganisation RONN (Rümlang, Oberglatt, Niederwenigen, Niederglatt) befreien Stützmauern von Bewuchs und räumen Felsbrocken von den Böschungen. Beim Rottenviadukt (Oberwald-Gletsch) wurde ein Zugangsweg für die Inspektionstätigkeiten erstellt.

KW_36 Bachdurchlass

  • Der Muttbach hat seinen Lauf oberhalb des Bachdurchlasses wieder einmal geändert. Mit einem Schreitbagger wird er korrigiert, damit er die Flügelmauern nicht beschädigt.

KW_34

  • Auch in diesem Jahr helfen Lernende und Lehrverantwortliche der Firma AXPO, die Vegetation entlang der Strecke unter Kontrolle zu halten.

KW_33

  • Neues entstehen lassen und Bestehendes pflegen und unterhalten: Beim Personenübergang im Bahnhof Realp DFB wird am 19. August eine defekte Bohle durch ein neues Lärchenstück ersetzt.

KW_32

  • Im Gleisfeld zum Anschluss der Wagenremise werden am 10. August Schienen auf den Radius 52 Meter gebogen und anschliessend eingebaut.

     

    Die weiteren Fortschritte am Projekt „Wagenremise Realp“ können verfolgt werden auf

    https://www.dfb.ch/index.php?id=1934

     

     

    Aufführen von Baumaterial für den zu sanierenden Lehnenviadukt „Mässweid“ bei km 44.450

KW_30 Messwagenfahrt

  • Am 28. Juli fand die jährliche Messwagenfahrt statt. Diese kann mit einer Probefahrt des Tmh 985 kombiniert werden.

KW_29 Stützmauer

  • Die Stützmauer bei km 56.450 wurde im Vorjahr mit Ankern gesichert. Am 11. Juli wurden daran Longarinen montiert.

KW_28 - ein kleiner Überblick

  • In der Wagenremise Realp entstehen die Aussenwände.

    Der Polier hat den Durchblick.

    Ein Lernender von Login Ticino korrigiert die Spurweite.

    Die Federbolzen der Zahnstangeneinfahrten werden mit Stoppmuttern gesichert.

    Mit der aufgeräumten Arbeitsstelle macht Login einen vorbildlichen Eindruck.

KW_27 Totalumbau

  • Die Lernenden von Login Ticino unterstützen die DFB auch dieses Jahr mit 

    ihrem Engagement und ihrer Fachkompetenz. 

    An der Weiche 23 in Muttbach wird die Kreuzungspartie ersetzt. 

     

    Die Arbeiten werden unter der Aufsicht des Lehrverantwortlichen ausgeführt. 

KW_23 Wagenremise Fundament / Totalumbau

  • An den Fundamentstreifen der Wagenremise Realp werden Armierungen verlegt.

    Neben dem Hilfswagen aus Vietnam WS 30031 entsteht eine kleine Ausstellung von Fundstücken aus Muttbach. Diese stammen vom Bau des Furka-Scheiteltunnels.

    Anlässlich der beiden Gleis-Totalumbauten Furka-Tiefenbach (km 53.100 - 53.280) und Tiefenbach (km 55.147 - 55.241) werden insgesamt fünf baufällige Bachdurchlässe ersetzt. Eingebaut werden HDPE-Rohre mit 50 cm Durchmesser

    Das Adhäsionsgleis in Tiefenbach wird neu mit Schienen des Typs VST 36 verlegt.

    Beim Totalumbau Furka-Tiefenbach steht der Zusammenschluss mit dem bereits im Jahr umgebauten Gleis kurz bevor. Damit ist die Lücke zwischen Furka und Tiefenbach geschlossen.

    Über Pfingsten fallen im Urserntal überdurchschnittlich grosse Niederschlagsmengen an. Zusammen mit der dadurch verstärkten Schneeschmelze werden Überschwemmungen befürchtet. Präventiv werden am Abend des Pfingstmontags die Dammbalkenwehre eingebaut. Glücklicherweise geht der Starkregen in Schneefall über, damit entspannt sich die Situation

    Der Zusammenschluss des Gleis-Totalumbaus Furka-Tiefenbach erfolgt am Mittwoch, 13. Juni bei Kilometer 53.100.

    Am Umbau beteiligt waren Login Zürich und Olten, sowie die Gleisbauer der VFB-Sektion Rhein-Main.

    Am 14. Juni befördert die Dampflokomotive HG 4/4 Nr. 704 erstmals einen Bauzug. Mit dem Schotterwagen Fad 4855 gelangen 30 Tonnen Schotter von Realp nach Tiefenbach, wo er für den Gleisumbau zwischen km 53.100 und  53.280 eingebaut wird.

KW_22 - Grundsteinlegung Wagenremise

  • Die Abwasserleitung wird verlegt und an das Abwassernetz im Areal der MGB hinter der Autorampe angeschlossen.

    Ein Teil des nördlichen Streifenfundaments wird geschalt, armiert und betoniert. Die ersten 65 m³ Beton sind eingebracht

    In einer würdigen Feier wird am 1. Juni ein symbolischer Grundstein gelegt. Anwesend sind u.a. Vertreter der Geschäftsleitung, des Verwaltungsrates, der Stiftung, der Gemeinde Realp, die Baurechtgeber, aktive Beteiligte aus Bau und Projektteam sowie Pressevertreter.

    Der Projektleiter Patrick Suter gibt Auskunft über den Stand des Bauvorhabens.

    Anlässlich der Grundsteinlegung kam die Frage auf, wie lange schon die Idee für eine Wagenremise Realp besteht und wie lange die Planungsarbeiten dauerten.

    Die Skizze vom 3. April 2009 gibt Auskunft.

    Währenddem an der Wagenremise weiter gearbeitet wird, transportiert ein Bauzug mit Dampftraktion das restliche Oberbaumaterial zum Umbauabschnitt zwischen km 53.100 und 53.280 auf der Strecke Furka-Tiefenbach.

KW_21

  • Nach der Fertigstellung dieses Gleises befährt der gedeckte Güterwagen Gk 2624 als erstes Fahrzeug die neue Anlage.

    Das gibt Platz im Bahnhof Realp DFB und da in diesem Wagen Baumaterialfür die Wagenremise lagert, ist dessen Nähe zur Baustelle von Vorteil. 

    Das neu verlegte Joch des Gleises R11 wird eingeschottert und reguliert. 

    Gleich nach Abschluss der Belagsarbeiten werden die Spurrillen der beiden Bahnübergänge mit dem Profil "Lindau" gefüllt, damit für Fussgänger und Zweiradfahrer keine Stolpergefahr besteht.

    Am 24. Mai ist es soweit. Die Firma Käppeli Strassen- und Tiefbau AG asphaltiert den rund 90 Meter langen angepassten Abschnitt der Schweigstrasse. Somit müssen unsere Passagiere bei der Betriebseröffnung nicht mehr über eine Baustelle wandern.

    Nachdem die Umfahrungspiste parallel zur Schweigstrasse erstellt ist, kann das Längenprofil der Strasse abgesteckt und am Planum der Strasse gearbeitet werden. 

    Die Kreuzungspartie der Weiche 61 wird durch Schleifen an die Normen der DFB angepasst

     

     

KW_20

  • Restmengen von Beton werden zu Sockeln für Zaunpfosten verwendet.

    Für das Zuschneiden der Verbundsteine haben wir eine Maschine geschenkt erhalten. Vielen Dank!

    Die Gleisanlage vor der Wagenremise wird eingedeckt, damit sie auch für Strassenfahrzeuge befahrbar wird. Damit die Spurrillen und Weichenzungen vor Fremdkörpern besser geschützt sind, werden die Weichen 60 und 61 mit Verbundsteinen ausgelegt. Diese Arbeiten werden vorgezogen, damit für die Belagsarbeiten an der Schweigstrasse eine Umfahrungspiste entsteht.

es geht voran...

Vorbereitungen auf die Saison

  • Beim Bahnhof Realp DFB werden unter dem Perrondach im Bereich der Kaffeebar Verbundsteine verlegt.

    Die Stösse zwischen den Weichen 60/61 und der Bahnübergänge, kommen in den Strassenbereich zu liegen, deshalb werden sie verschweisst. Zur Anwendung kommt das Innerschild-Verfahren. Danke an die Firma Sersa Technik für die Unterstützung!

    Die Crew der Firma Sersa Technik.

    Die beiden Wechselpartien der Weichen 60 und 61 werden einbetoniert, damit in der Folgewoche die Leerräume zwischen den Schienen mit Verbundsteinen belegt werden können, damit die Weichen für die provisorische Strassenumleitung befahrbar werden.

    Hut ab - der Frühling kommt!

    Abdeckungen auch Holz schützen die Leuchten und die Uhren auf den Perrons der DFB in Oberwald. Diese Woche gehen die Hüte in die Sommerferien.

Ein 3-Minuten Rückblick der letzten Monate

von Reto Brehm

https://drive.google.com/file/d/1nt5O5AL0SYWA3YfBadi45zWU6wlJ9z7D/view

 

 

KW 17_Glück gehabt....

  • Unter dem Einfluss einer aussergewöhnlichen Föhnlage stellten sich im Urserntal über mehrere Stunden massive Regenfälle ein.

    Die Niederschläge lösten eine Nassschneelawine von der südgeneigten Flanke aus, die bis zum Maurerwagen auf dem Gleis 6 vordrang und in der Folge die hochgehende Furkareuss aufstaute.

    Bis sich die Furkareuss durch den Lawinenkegel durchgefressen hatte, stand das aufgestaute Wasser meterhoch auf der Schweigstrasse. 

     

    Das Wasser läuft entlang des Gleises 6. Glücklicherweise hat das Ereignis keine grossen Schäden hinterlassen.

     

KW 17_ Weiche auf Reisen

  •  

    Die zweite Unterflurweiche für die Zufahrt zur Wagenremise wird mit Tm 91 und zwei Diplorries von der Rampe Gleis 6 zum vorläufigen Ende des Gleises beim Bahnübergang Stockental überführt. 

    Premiere:

    Zum "Umfahren" wird mit dem Tm 91 erstmals das Gleis R3 bis zum Bahnübergang benützt. 

     

     

     

     

KW_16 Es schreitet voran...

  • ... und die Stopfmaschine "Matisa BL09" tritt wieder in Aktion. Am Nachmittag werden die Übergänge provisorisch eingedeckt, damit die Schweigstrasse über Ostern wieder befahrbar ist

    Noch vor dem Mittag ist der zweite Bahnübergang eingebaut ...

    Während dem der erste Bahnübergang maschinell gestopft wird, erfolgen Aushub und Planie für den zweiten Übergang. 

    Am frühen Morgen des 18. April wird der erste Bahnübergang  (Gleis R1) montiert und reguliert. Die Schweigstrasse ist mehrere Stunden gesperrt. Da zu dieser Jahreszeit nur der Golfclub und das Depot der DFB betroffen sind, ist der Termin ideal. 

    Das Elektrizitätswerk Ursern bereitet einen Unterflur-Schacht vor. Vom Zuleitungskabel zur Lokremise wird das Bauprovisorium eingespiesen und später die Elektroverteilung der Wagenremise eingeschlauft.

    In der Woche 16 wird das Gleisjoch für den zweiten Bahnübergang bereitgestellt. Da ein Teil dieses Gleises in einen Bogen mündet, werden die Schienen mit der Richtpresse vorgebogen.

    An ihrem ersten Arbeitstag der Baugruppe der Sektion Innerschweiz wird der Oberbau des ersten der beiden Bahnübergänge abseits der Strasse aufgelegt, damit die Montage der Fahr- und Doppelschienenanlage den Strassenverkehr nicht behindert. 

    Rund um die beiden neuen Bahnübergänge "Stockental" gibt es einige Leitungen zu verlegen: Strassensignalisationen, Rangiersignale, Achszähler und Schaltstellen werden mit Kabeltrassen erschlossen. 

    Die ersten Meter der Sickerleitung sind verlegt.

KW_15 Vorbereitung Remise

  • Am 9. April werden in Realp neben meterhohen Schneemauern die Schächte für die Gleisentwässerung der Wagenremise vorbereitet. 

    Die Schächte werden mit dem Bagger versetzt, anschliessend erfolgt der Grabenaushub für die Sicker- und Verbindungsleitungen. 

KW_14 Weiche zur Remise

  • Am 1. April liegt die Weiche 61 auf der Rampe in Realp bereit für die Modifikation. 

KW_13 Vorbereitungen Wagenremise Realp

  • Am 30. März fand eine weitere Aktion zur Vorbereitung von Oberbaumaterial für die Wagenremise Realp statt. In einem Gewerbebetrieb in Brunnen konnte wiederum eine Stanzmaschine benützt werden. Damit wurden 200 Stahlschwellen nachgestanzt, damit eine Doppelschienenanlage montiert werden kann.

Bauarbeiten in Kalenderwoche 1

  • Direkt zu Jahresbeginn traf sich die Gruppe Schneeräumung für die jährliche Schulung im Bereich Lawinensicherheit. Weitere Infos erhalten Sie durch Klick auf das Bild auf der Seite der Schneeräumung.

Von Winterschlaf keine Spur...

Auch im Winter wird in Realp fleissig gearbeitet. Neben den Arbeiten an den Lokomotiven und Wagen, ist auch die Bauabteilung den ganzen Winter hindurch beschäftigt. Gerne geben wir einen Einblick in die vielfältigen Arbeiten.

Übrigens......

..... wird auch während der verschneiten und aussersaisonalen Zeit bei uns gearbeitet. Es gibt auch Drinnen viel zu tun und wir sind froh um jede Art von Hilfe.

Veranstaltungen

  • Stammtisch Rh-M
  • Werbestand BE
  • VFB-NWCH 3 Königs-Treffen
  • Werbeauftritt ...
  • furkaSTAMM
  • Treberwurstessen
  • Stammtisch Rh-M
  • Werbeauftritt ...
  • HV 2020 Sektion Ostschweiz
  • Rh-M Mitgliederversammlung
  • alle anzeigen...
Webcam

Archiv

  • Werbestand BE
  • Nürnberg:Bauwoche
  • Infostand Rh-M
  • VFB-NWCH Mitgliedertreffen
  • alle anzeigen...