Portrait Dampflokfreunde Furka-Bergstrecke

dfb Logo

Der Verein

Der Verein Dampflokfreunde Furka-Bergstrecke wurde am 4. Dezember 2017 in der Dampflok-Werkstätte der Dampfbahn Furka-Bergstrecke in Uzwil nach Schweizer Recht gegründet. Die Statuten sind hier zu finden.

Zweck

Der Verein Dampflokfreunde Furka-Bergstrecke unterstützt die DFB AG vor allem finanziell beim Unterhalt der Dampflok-Werkstätte und den Hauptrevisionen von Dampflokomotiven der Dampfbahn Furka-Bergstrecke in der Dampflok-Werkstätte, aktuell in Uzwil in einer ehemaligen Benninger-Halle.

Projekte

Nach dem Rollout der zweiten HG 4/4 Nr. 708 geht der Dampflok-Werkstätte die Arbeit nicht aus. Mit der ältesten Original-Furka-Dampflokomotive, der HG 3/4 Nr. 1 mit Baujahr 1913, wartet die nächste Lok dringend auf eine Hauptrevision R3. 

Dampflokwerkstätte

Die Werkstätte in Realp ist für Revisionen R1 (Arbeiten zur Gewährleistung der Sicherheit und der Betriebstüchtigkeit) ausgerichtet. Weder die Infrastruktur noch die personellen Ressourcen lassen Hauptrevisionen R3 (Totalzerlegung der Lokomotive und Ersatz bzw. Reparatur notwendiger Bauteile über mehrere Jahre hinweg) zu. Diese sollen, um die Betriebsbereitschaft des Dampflokomotiven-Parks der Furka Bergstrecke auch für die Zukunft zu sichern, in der jetzigen Dampflok-Werkstätte ausgeführt werden. Die Frondienstmitarbeiter in Uzwil (früher Chur) haben sich ein Wissen angeeignet, das seinesgleichen sucht. 

Link zur Dampflok-Werkstätte Uzwil

Veranstaltungen

  • Cäsar Ritz Dampfbahn/Essen
  • VFB-NWCH Werbestand
  • Nürnberg:Oberweisbach
  • Mitgliederanlass ...
  • furkaSTAMM
  • alle anzeigen...
Webcam

Archiv

  • Nürnberg:Tschechien
  • Bauwoche KW 26
  • Rail Days
  • Gönnerevent
  • alle anzeigen...