Gönnerevent 2017

dfb Logo

9. Gönnerevent am 29. Juni 2017

Beim 9. Gönnerevent waren die Gönnerinnen und Gönner zu einer Reise auf den Pilatus, den Hausberg von Luzern eingeladen. Mit dem historischen Dampfschiff "Unterwalden" ging die Fahrt zuerst von Luzern nach Alpnachstad. Dort gab es für die Teilnehmer ausführliche Erklärungen zum Dampfschiff oder eine Besichtigung des Depot der Pilatusbahn. Weiter ging dann die Reise mit der steilsten Zahnradbahn der Welt hinauf zum Hotel Pilatus Kulm. Beim gemeinsamen Mittagessen gab es von Stiftungsratspräsident Peter Riedwyl aktuelle Informationen aus der Stiftung. Die Rückreise wurde dann mit der Seilbahn hinunter nach Kriens und Sonderbussen zurück zum Ausgangspunkt am Bahnhof Luzern durchgeführt.

Der Anlass wurde wieder von Stiftungsrat Heinz Schaller organisiert.

 

 

  • Am Morgen trafen sich die rund 100 Teilnehmer am Schiffanleger Luzern., wo sie von Stiftungsratspräsident Peter Riedwyl persönlich begrüsst wruden.

     

    Alle Bilder können mit einem Klick vergrössert werden.

  • Das historische Dampfschiff lag abfahrtbereit am Anleger neben dem Hauptbahnhof.

  • Auf dem Schiff konnten sich die Teilnehmer mit Kaffee und Gipfeli stärken.

  • Noch ein kurzer Blick zurück nach Luzern.

  • Schon näherten wir uns Stansstad und der Einfahrt zum Alpnachersee.

  • In Alpnachstad war unsere Schiffreise zu Ende. Die "Unterwalden" ist übrigens das einzige der historischen Dampfschiffe, die hierher fahren kann. Nur bei ihr können der Kamin und die Aufbauten abgesenkt werden, um unter der Autobahnbrücke hindurchzufahren.

  • Während ein Teil der Gruppe ausführliche Erklärungen zum Dampfschiff bekamen, gaben die Mitarbeiter der Pilatusbahn dem anderen Teil interessante Informationen zu dieser mit 48 % Steigung steilsten Zahnradbahn der Welt.

  • Bei einem Rundgang durch das Depot gab es einen Einblick in die Technik und den Betrieb der Bahn.

  • Einstieg in den Zug zur Reise auf den Pilatus.

  • Schon bald lag Alpnachstad weit unten.

  • In kurzen Abständen fuhren 4 Triebwagen hinauf.

  • In der Ausweichstelle Ämsigen sind diese speziellen Konstruktionen für den Gleiswechsel eingebaut.

  • Die weitere Fahrt bot einen herrlichen Blick auf den Alpnachersee.

  • Steil hinauf ging es an den Hängen des Pilatus. Es ist schon erstaunlich, was hier die Erbauer der Bahn vor 130 Jahren geleistet haben.

  • Im Hotel Pilatus Kulm wurden wir mit einem Apéro empfangen. Leider hatten inzwischen dicke Wolken die Aussicht versperrt.

  • Nach dem Mittagessen informierte Stiftungsratspräsident Peter Riedwyl die Gäste über den aktuellen Stand der Projekte und der Mittelbeschaffung sowie die Aufgaben, die noch auf die Stiftung warten.

  • Nach dem Dessert und Kaffee ging die Reise der Gönnerinnen und Gönner mit der Seilbahn über Fräkmüntegg hinunter nach Kriens und weiter mit Extrabussen zurück zum Bahnhof Luzern.

     

    Weitere Bilder von dem 9. Gönnerevent der Stiftung finden Sie hier

     

    Aufnahmen: Bernd Hillemeyr

Veranstaltungen

  • VFB-NWCH 3 Königs-Treffen
  • Werbeauftritt ...
  • furkaSTAMM
  • Treberwurstessen ...
  • HV 2019 Sektion Ostschweiz
  • alle anzeigen...
Webcam

Archiv

  • Nürnberg:Bauwochenbericht
  • VFB-NWCH Mitgliedertreffen
  • furkaSTAMM
  • Besichtigung Zuckerfabrik
  • alle anzeigen...