kopfzeile

Dampf Oberalp

dfb Logo

23.10.2015: Herbstfahrt mit DFB-Dampfzug Andermatt–Disentis

  • Nätschen-Kurve
    Nätschen–Oberalppass
    Sedrun–Tschamutt-Selva
    Oberhalb Disentis/Mustér
    Abdrehen in Sumvitg-C. (RhB)
    Vor Rückfahrt in Sumvitg-C.
  • Nach jahrelangen Bemühungen ist es endlich gelungen, auch am Oberalppass eine Dampffahrt zu organisieren. Ein englischer Reiseveranstalter bestellte bei der DFB einen Sonderzug, der am 23. Oktober 2015 von Realp via Andermatt und Sedrun nach Disentis/Mustér (und zurück) verkehrte. Zur grossen Freude aller Beteiligten herrschte prächtiges Herbstwetter, was tolle Fotos und Filmaufnahmen ermöglichte. Bei dieser gemeinsam mit der MGBahn organisierten Erlebnisfahrt bewiesen die Verantwortlichen und Mitarbeiter/innen der DFB, dass sie kommerzielle Fahrten auch ausserhalb der Furka-Bergstrecke zuverlässig und störungsfrei ausführen können. Ein grosser Dank gebührt der Direktion der MGBahn, dass sie dieser einmaligen Dampffahrt ihr OK gegeben hat. Es ist über 30 Jahre her, seit letztmals ein Reisezug mit kohlegefeuerter Lokomotive zwischen Andermatt und Disentis/Mustér unterwegs war. Ohne Unterstützung einer grossen Zahl von DFB-Fronarbeitenden wäre diese unvergessliche Sonderfahrt nicht Wirklichkeit geworden. 

  • Die Fahrt begann um 10.00 Uhr in Realp und führte vorerst nach Andermatt. Dann erklomm die Lok HG 3/4 Nr. 4 mit ihren drei blauen Nostalgiewagen die Steigung zur Station Nätschen. Entlang dem Oberalpsee erreichte der Zug wenig später den höchstgelegenen MGB-Bahnhof Oberalppass (2033 m ü.Meer).

    Im Kanton Graubünden begann dann der Abstieg nach Sedrun und Disentis/Mustér. Dabei gelangen schöne Fotosujets auf den Steinviadukten Dieni,  Bugnei und Acletta. Zum Abdrehen fuhr die Lok dann nach Sumvitg-Cumpadials, wo die RhB für Dampffahrten eine Drehscheibe errichtet hat.

    Die Rückfahrt nach Andermatt und Realp liess die Landschaft mit goldfarbenen Wäldern und den bereits eingeschneiten Berggipfeln noch zauberhafter erscheinen. Bei letztem Sonnenlicht erreichte der Zug dann Andermatt. Kurz nach 18.00 Uhr traf er dann wieder in Realp ein, wo Gäste und Personal zufrieden und glücklich ausstiegen. Man war sich einig, dass diese Abenteuerreise in Zukunft unbedingt wiederholt werden sollte. Vielen Dank!

    Fotos: Beat Moser

News

  • Sektion Nürnberg: ...
  • VFB-NWCH Frühlingsausflug
  • Werbestand in ...
  • Wagenwerkstatt
  • Werbeauftritt ...
  • alle anzeigen...
Webcam

Archiv

  • Sektion Nürnberg: ...
  • Mitglieder-Abendanlass ...
  • Messe Dortmund
  • VFB-NWCH GV
  • alle anzeigen...
Sitzplatzreservatoin