Bauwoche Sektion Schwaben 2014

dfb Logo

Bauwoche vom 01. bis 06.09.2014

Die Bauwoche wurde in diesem Jahr wieder im September durchgeführt. Die Unterbringung erfolgte dabei wie im Jahr zuvor in der Gemeinschaftsunterkunft unter der Kantine in Realp. Da einige Teilnehmer bereits früher angereist waren, hatten sie die Möglichkeit für einen Ausflug zum Ritom-See im Tessin und zur Besichtigung der Gotthardfestung "Sasso da Pigna".

In diesem Jahr standen gleich mehrere Baustellen auf unserem  Arbeitsprogramm. Beim Viadukt "Chüeplanggen" musste ein Betonriegel zur Sicherung des Widerlagers betoniert werden und es galt, die Fugen am Natursteinmauerwerk zu sanieren. Hier wurde kurzfristig entschlossen, die Sanierungsarbeiten deutlich auszuweiten. Es war ein Arbeitsgerüst unterhalb der Brücke vorhanden und somit konnten hier die Arbeit gut zugänglich ausgeführt werden, bevor es wieder abgebaut wurde. Der Beton für den Riegel wurde mit dem Zug angefahren und von Hand in Trichter mit Fallrohr geschaufelt, der vom Kranwagen gehalten wurde. Dank dem gemeinsamen Einsatz konnten diese Arbeiten zügig ausgeführt werden. In dieser Zeit bekamen wir auch immer wieder "Besuch" vom Fotozug, der während drei Tagen auf der Strecke unterwegs war. Da der Zug bei uns nur Anlauf für die Scheinanfahrten nahm, waren wir nicht direkt betroffen. Die Kollegen an der Baustelle weiter bergwärts mussten aber immer wieder das Feld räumen, damit die Bilder im Stil der 30iger Jahre aufgenommen werden konnten. Da hatten natürlich moderne Maschinen und Arbeiter mit Sicherheitskleidung nichts auf den Bildern zu suchen. 

Oberhalb des Steinstaffelviadukts musste ein vorhandener Graben freigelegt werden, der im Laufe der Jahre kräftig mit Erdreich zugespült worden war. Trotz Einsatz eines Baggers war immer noch viel Handarbeit in dem sumpfigen Abschnitt erforderlich. 

Eine etwas einsame Baustelle war die Nacharbeit an den Schienenstößen im Scheiteltunnel. Viele Schrauben konnten einfach nachgezogen werden, doch es mussten leider auch viele abgeflext und erneuert werden. Da zu der Zeit nur ein Bauzug durch den Tunnel musste, konnte hier eine große Strecke erledigt werden. Eine deutlich ruhigere Fahrt auf der Strecke war dann das Ergebnis dieser Arbeit. 

Unsere höchste Baustelle war dann in der Station Furka. Hier sollte von der Drehscheibe aus ein neues Stumpfgleis errichtet werden. Gleichzeitig wurde das vorhandene Stumpfgleis im Bereich des Bahnhofs verkürzt, um mehr Platz für die Fahrgäste zu schaffen. Für diese Arbeiten bekamen wir die notwendige fachkundige Anleitung von unserem Mitglied Martin Jopke. 

Des Weiteren war noch ein Teilnehmer für Arbeiten mit weiteren Schweizer Kollegen am Widerlager der Steffenbachbrücke abgestellt. Hier war von Vorteil, dass er zugleich ausgebildeter Sicherheitswärter ist und somit für die Absicherung der Baustelle sorgen konnte.

Mit der geleisteten Arbeit der Woche war Manfred Willi von der Bauabteilung der DFB überaus zufrieden. Aber auch wir konnten auf eine tolle Bauwoche zurückblicken. Vielen Dank an alle fleißigen Teilnehmer an der Strecke und in der Küche für ihren Einsatz bei der Bauwoche 2014 der Sektion Schwaben.

  •  

     

    Die Ritom-Bahn gilt als die steilste Standseilbahn. Im Gegensatz zu vielen anderen ähnlichen Bahnen verkehrt hier nur ein Fahrzeug und der Antrieb des Zugseils befindet sich in der Talstation. Wegen der Neigung sind die drei Kabinen stufenartig angeordnet. Ursprünglich beim Bau des Stausees und Kraftwerks im Einsatz, bringt sie heute Wanderer in die Bergwelt rund um den Ritom-See.

     

    Zum Vergrößern bitte auf die Bilder klicken.

  •  

    Schöne Wanderwege führen über die Staumauer, entlang dem Ufer des Ritom-Sees und weiter zu höher gelegenen Seen.

  •  

    Über lange Gänge geht es zum Herzstück der Festung tief im Fels.

  •  

    Für die großen Höhenunterschiede steht eine unterirdische Standseilbahn zur Verfügung. Sie diente früher nur zum Transport der Munition und Versorgungsgüter, die Soldaten mussten die Treppe benutzen. Das heute Fahrzug wurde allerdings für den Besuchertransport neu gebaut.

  •  

    Hier ist eines der Festungsgeschütze zu sehen, die früher im Ernstfall den Gotthard gegen das Tessin verteidigt hätten.

  •  

    In den ehemaligen Lagerkavernen sind heute verschiedene Themenwelten aufgebaut, die sich mit verschiedenen Aspekten des Gotthards udn der Bergwelt beschäftigen. Hier geht es rund um das Wassers.

  •  

    Am Viadukt "Chüeplanggen" mussten die Fugen im Natursteinmauerwerk saniert werden.  Das Rohr im Vordergrund diente als Fallrohr beim Betonieren eines Querriegels am Widerlager.

  •  

    Noch liegt der Beton abgedeckt auf dem Wagen. Die Vorbereitungen zum Betonieren sind aber im vollem Gang.

  •  

    Zwischendurch waren noch Schweißarbeiten auszuführen, für die ein großes Gerät im Depot zur Verfügung steht.

  •  

    Nach dem Ausstemmen des losen und brüchigen Materials werden die Fugen mit Spezialmörtel neu verfüllt.

  •  

    Auf dem vorhandenen Arbeitsgerüst konnte mit Gerüstböcken einfach auch weiter oben gearbeitet werden.

  •  

    Zum Ende der Woche konnte bereits der fertige Betonriegel ausgeschalt werden und auch in diesem Bereich die Fugen des Mauerwerks saniert werden.

  •  

    Der Fotozug nimmt wieder einmal Anlauf zur Scheinanfahrt für die Fotografen weiter oben an der Strecke.

  •  

    Das Abschneiden der verrosteten Laschenschrauben wird im Tunnel zum Feuerwerk.

  •  

    Auch beim Bau des neuen Stumpfgleises an der Drehscheibe in Furka kommt der große Trennjäger zum Einsatz.

  •  

    Das Gleis ist schon fast fertig verlegt.

  •  

    An der frischen Luft in der Station Furka schmeckt das Mittagessen besonders gut.

  •  

    Die Arbeiten am Wassergraben oberhalb des Steinstaffelviadukts erinnern mehr an Arbeiten im Moor.

  •  

    Das Gruppenbild der Bauwochenmannschaft entstand am Morgen des letzten Arbeitstages vor der Kantine in Realp.

    Von links nach rechts:

    Hans Berger, Thomas Köhl, Josef Aniol, Walter Dehm, Ralf Mirel,  Bernd Hillemeyr, Fritz Hofer, Martin Jopke, Bernd Ostertag, Reinhold Sihler, Manfred Zäpfler und Peter Wolf

    Aufnahmen:
    Hans Berger, Walter Dehm, Bernd Hillemeyr

Zurück zur Seite "Mitmachen" 

Veranstaltungen

  • Nürnberg:Griechenland
  • VFB-NWCH Mitgliedertreffen
  • Infostand Rh-M
  • Nürnberg:Bauwoche
  • Werbestand BE
  • Werbestand BE
  • VFB-NWCH 3 Königs-Treffen
  • Werbeauftritt ...
  • furkaSTAMM
  • Treberwurstessen
  • montrer tous...
Webcam

Archiv

  • Stammtisch Rh-M
  • Werbestand BE
  • furkaSTAMM
  • Nürnberg:Griechenland
  • montrer tous...