Sektionsausflug Werkstatt Chur und Rheinbähnle am 04.09.2010

dfb Logo

Für den Herbst hatten wir noch kurzfristig einen kleinen Sektionsausflug zur Werkstatt der DFB nach Chur und zum Rheinbähnle in Lustenau eingeplant. Insgesamt 12 Teilnehmer machten sich dann in Fahrgemeinschaften auf den Weg in die Schweiz.

  •  

    In der Werkstatt wurden wir von Jakob Knöpfel, dem Chef des Maschinendienstes empfangen. Er zeigte uns dann selbst, welche Arbeiten zur Zeit durchgeführt werden.

     

    Zum  Vergrößern auf die Bilder klicken

  •  

    Aus erster Hand erhielten wir umfangreiche Informationen zu der Arbeit in der Werkstatt.

  •  

    Es war hoch interessant, die Arbeiten an den Maschinen zu verfolgen.

  •  

    Zu jedem Bauteil gab es ausführliche Informationen und Einblicke in die Abläufe der Arbeiten.

  •  

    Auch das ist Fronarbeit. Im Computer entstehen die Loks als dreidimensionale Zeichnung. Dies dient dazu, fehlende Bauteile mit modernen Geräten herzustellen und eine Dokumentation zu haben.

  •  

    Nach dem Rundgang waren alle Teilnehmer von der Vielfalt dieser anspruchsvollen Arbeiten beeindruckt. Vielen Dank an Jakob Knöpfel für die tolle Führung.

Von Chur aus ging es mit einem Zwischenstop zur Mittagszeit in der Raststätte Heidiland nach Lustenau, unserem zweiten Ziel des Sektionsausfluges. Dort gab es die höchst interessante Ausstellung "Rheinschauen" zu besichtigen und und eine Fahrt auf dem Scheinennetz der ehemaligen Internationalen Rhein-Regulierungsbahn zur Rheinmündung zu unternehmen.

  •  

    Auf dem Gelände rangiert die Zweikraftlok Elfi, die uns auf dem rechten Damm des Rheins bis zum Bodensee brachte.

  •  

    Vom Zug aus ging der Blick über das Rheintal.

  •  

    Wir hatten einen eigenen Wagen, der eigens für uns angehängt wurde.

  •  

     

    Wir nähern uns dem Bodensee und auf einmal ist beidseits der Strecke Wasser. Der Rehindamm führt ein beachtliches Stück in den Bodensee hinein, damit die gewaltigen Massen an Geschiebe nicht die Rheinmündung verlanden lassen, sondern direkt in tiefere Bereiche geführt werden.

  •  

    Am Endpunkt der Bahnstrecke stieg ein Teil der Fahrgäste in das bereitstehende Ausflugsschiff um.

  •  

    Zu Fuß ging es noch ein Stück Richtung Ende des Damms.

  •  

    Anschließend brachte uns der Zug wieder zurück in das Gelände des ehemaligen Werkhofes Lustenau.

  •  

    Dort wurde eine der beiden Dampfloks des Rheinbähnles für die Fahrt vorbereitet.

  •  

    Der Dampfzug für nach Widnau, um dort eine Hochzeitsgesellschaft abzuholen, welche den kompletten Zug gemietet hatte.

  •  

    Wir konnten noch eine Weile das Geschehen auf dem Gelände betrachten, bevor es Zeit für die Heimreise wurden.

     

    Weitere Informationen zum Rheinbähnle gibt es hier

Zurück zur Seite "Sektionsreisen"

02.02.2016

Veranstaltungen

  • BW 39 ZH-SH-GL
  • Nürnberg:Stellwerk ...
  • Nürnberg:Mongolei
  • Stammtisch Rh-M
  • NWCH-Herbstausflug
  • Werbestand BE
  • Pont de Steffenbach
  • Besichtigung Rega
  • Bauwoche KW 43 ...
  • Nürnberg:Griechenland
  • montrer tous...
Webcam

Archiv

  • Märklintage Göppingen
  • Werbestand BE
  • Nürnberg:Bauwoche ...
  • Werbestand BE
  • montrer tous...