Bauwoche Sektion Schwaben 2009

dfb Logo

Bauwoche vom 29.06. bis 4.07.2009

Wie im Vorjahr waren wir bei unserer Bauwoche wieder im Blauen Haus in Gletsch einquartiert. Bestens versorgt von unserem langjährigen Koch Hans Berger konnten wir unsere verschiedenen Baustellen in Angriff nehmen. 

  •  

     

     

    Ein Schwerpunkt war die Fertigstellung des Gleises im Bereich des Felssturzes unterhalb des Rottenviaduktes. Hier hatten die Kollegen in der Woche zuvor schon vorgearbeitet. Es mussten aber noch die Schienenbefestigungen ergänzt und festgezogen werden und das Gleis in seine endgültige Lage gebracht werden. Dazu wurde nach der Endmontage das gesamte Gleis auf Holzklötze gehoben und mit einem Schotterwagen der MGB den Schotter vom Lagerplatz beim Lammenviadukt zum Einbauort gebracht. 

    Das Ausrichten des Gleises und Unterstopfen war dann aufwändige Handarbeit. 

     

    Zum Vergrößern bitte auf die Bilder klicken

  •  

     

     

    Durch die Wärmeausdehnung der Schienen in der prallen Sonne kam es zu gewaltigen Verwerfungen. Anfangs hatten wir die Hoffnung, das Gleis durch das Einschottern in der Lage stabilisieren zu können. Dies gelang jedoch nicht, so dass ein Stück aus dem Gleis herausgeschnitten werden musste. 

    Dadurch war es schließlich möglich, das Gleis einwandfrei auszurichten. Die Baustelle wurde dann von uns aufgeräumt und wir konnten diese Maßnahme als abgeschlossen melden.

  •  

     

     

    Ein Teil unserer Baumannschaft war in Oberwald eingesetzt, um hier mit Einsatz von schwerem Gerät die Erdarbeiten für die Verschwenkung des Gleises herzustellen. Hier muss ja das Gleis die alte Trasse verlassen, um den notwendigen Höhenausgleich zu erzielen, damit die Strecke die Kantonsstraße mit einem speziellen Bahnübergang mit einer versenkbaren Zahnstange überqueren kann.

  •  

     

     

    Im Bereich des neuen Bahnhofs Oberwald wird auch eine Drehscheibe installiert. Dazu muss aber erst das Fundament und die Einfassung der Grube betoniert werden. Hanspeter hat dazu eine Schalung vorbereitet, mit der Stück für Stück diese Umrandung geschalt, bewehrt und betoniert werden konnte. Der Arbeitsfortschritt war hier beeindruckend.

  •  

    Neben diesen Baustellen gab es natürlich auch noch andere Arbeiten zu erledigen. So galt es, unbrauchbaren Altschotter von einem Flachwagen hinter eine Gabionen-Stützmauer zu füllen, Schal- und Gerüstmaterial beim Steinstafelviadukt zu laden und nach Realp zu transportieren, dem Unkraut auf der Strecke oberhalb Gletsch zu Leibe zu Rücken und diverse kleinere Transporte zu machen. Auch sind zwei Kollegen kurzfristig eingesprungen, um bei der neuen Werkstätte in Realp beim Bau der Fundamente zu helfen. Eine sehr staubige Angelegenheit war der Transport von ungefähr 440 m² Steinwolleplatten als Isolierung in den Dachboden des Blauen Hauses.

  •  

     

    Das gesellige Beisammensein am Abend nutzen wir für Filmvorführungen und den Austausch der am Tag gemachten Bilder. So wurde der Aufenthaltsraum mit dem mitgebrachten Beamer und den Laptops zum Computerraum. Aber außer Technik hatten wir auch noch flüssige Verpflegung dabei, so dass die Abende immer recht gemütlich waren.

  •  

     

     

    Die Woche verging wie im Fluge und auch Dank des guten Wetters konnten wir sämtliche Aufgaben zur vollen Zufriedenheit erledigen. Wieder einmal hat die Sektion Schwaben eine erfolgreiche Bauwoche absolviert und wir werden sicher im nächsten Jahr wieder beim Baueinsatz an der Furka zu finden sein.

    Vielen Dank an alle Fronis für den tollen Einsatz !

Zurück zur Seite "Mitmachen" 

Veranstaltungen

  • Nürnberg:Griechenland
  • VFB-NWCH Mitgliedertreffen
  • Infostand Rh-M
  • Nürnberg:Bauwoche
  • Werbestand BE
  • Werbestand BE
  • VFB-NWCH 3 Königs-Treffen
  • Werbeauftritt ...
  • furkaSTAMM
  • Treberwurstessen
  • montrer tous...
Webcam

Archiv

  • Stammtisch Rh-M
  • Werbestand BE
  • furkaSTAMM
  • Nürnberg:Griechenland
  • montrer tous...