Bauwoche Sektion Schwaben 2007

dfb Logo

Bauwoche vom 02. bis 07.07.2007

Unterstützt durch Freunde aus anderen Sektionen konnte unsere Sektion in diesem Jahr eine sehr leistungsfähige Baugruppe stellen. Dies war auch notwendig, denn wir mussten uns auf verschiedene Baustellen verteilen.

  •  

    Eine der vordringlichsten Arbeiten war die Aufarbeitung von Zahnstangen. Die Gleisumbauarbeiten im Kehrtunnel unterhalb Gletschwaren im vollen Gange und es war abzusehen, dass die Zahnstangen dort nicht ausreichen würden. Durch eine perfekte Arbeitsorganisation wurde dann bis zum Ende der Woche das Rekordergebnis von 154 aufgearbeiteten Zahnstangen erreicht und der Gleisumbau konnte wie geplant durchgeführt werden.

  •  

    Zeitgleich hierzu ging eine Gruppe von 4 Mann dem Unkraut auf dem Bahngleis oberhalb von Gletsch zu Leibe oder besser gesagt an die Wurzeln. Trotz widriger Wetterverhältnisse mit Regen und Schnee konnte hier ein großer Abschnitt gesäubert werden und das Unkraut wird dort nicht mehr als Schmierfilm die Haftung der Lokomotivräder auf den Schienen beeinträchtigen.

  •  

    Eine weitere Gruppe machte sich daran, die Stützmauer am Fuße der Wilerbrücke fertig zu stellen. Hier galt es, noch etliche Reihen Natursteine zu vermauern und alles sauber zu verfugen. In zwei Tagen konnte wir die Arbeiten beenden und die Baustelle komplett abräumen.

  •  

     

     

    Bei der nächsten Baustelle war dann Schwindelfreiheit notwendig. Galt es doch, eine hohe Stütz- mauer von oben her einzurüsten. Die Arbeiten gingen gut voran, und so wuchs das Gerüst von Tag zu Tag zu einer beeindruckenden Größe heran.

  •  

    Daneben wurden noch weitere wichtige Arbeiten durchgeführt. Zwei Kollegen arbeiteten die gesamte Woche am Innenausbau vom Blauen Haus im Gletsch, welches ja der Unterbringung und Verpflegung der Fronarbeiter auf der Walliser Seite der Strecke dienen soll.  

    Damit die Arbeiten im Kehrtunnel besser durchgeführt werden konnten, wurde dort noch die Belechtung repariert und verbessert. 

    Weitere kleinere Arbeiten wie Materialtransporte, Vermessungsarbeiten am Fahrgestell eines Aussichtswagens, Umladearbeiten und ähnliches gehörten natürlich auch zum Wochenprogramm.

  •  

    Unser Koch Hans hatte die Küche fest im Griff und so war die ganze Woche über die Verpflegung in der Kantine in Realp bestens gesichert.

  •  

    Am Abend traf man sich noch zur geselligen runde im "Pöstli" und ließ dort den Tag bei einem (oder auch mehr) Kübel Bier gemütlich ausklingen. Ein Kübel ist in Realp aber kein Eimer, denn so viel haben wir dann doch nicht getrunken, sondern die Bezeichnung für einen halben Liter.

  •  

    Am Ende der erfolgreichen Bauwoche konnten wir dann stolz auf die geleisteten Arbeiten zurückblicken und uns zum Gruppenbild versammeln.

    Trotz des teilweise sehr schlechten Wetters war es wieder eine sehr gute Bauwoche und sicher werden sich viele der Teilnehmer im nächsten Jahr wieder zum Baueinsatz treffen.

Zurück zur Seite "Mitmachen" 

Veranstaltungen

  • Nürnberg:Griechenland
  • VFB-NWCH Mitgliedertreffen
  • Infostand Rh-M
  • Nürnberg:Bauwoche
  • Werbestand BE
  • Werbestand BE
  • VFB-NWCH 3 Königs-Treffen
  • Werbeauftritt ...
  • furkaSTAMM
  • Treberwurstessen
  • montrer tous...
Webcam

Archiv

  • Stammtisch Rh-M
  • Werbestand BE
  • furkaSTAMM
  • Nürnberg:Griechenland
  • montrer tous...