Mitgliederanlässe Sektion Ostschweiz

dfb Logo

MitgliederREISE 2018 Sektion Ostschweiz

  • MitgliederREISE 25./26. August 2018

    "Erlebnis und Genuss an der Furka"...

    ...Unter diesem Motto stand die zweitägige Mitgliederreise 2018. Nach den jährlichen MitgliederANLÄSSEN organisierte die Sektion als Geschenk zum 30. jährigen Bestehens für die Mitglieder eine Reise an die Furka.

    Tag 1 - Fahrt von der Ostschweiz über Brünig, Grimsel nach Oberwald
    Gut gelaunt bestieg die bunt gemischte Gruppe mit total 45 Personen in St. Gallen, Wil und Päffikon SZ das nostalgische Saurer-Postauto, welches mit dem typischen "Tü-ta-to" auf sich aufmerksam machte. Die einen Gesichter kamen einem als "Wiederholungstäter" bekannt vor, andere durften zum ersten Mal bei einem Mitglieder-Anlass begrüsst werden. Nach einem Znünihalt auf dem Weg nach Luzern und der anschliessenden Fahrt über den Brünig erhielten die Teilnehmer nach dem Mittag Zeit für die freie Besichtigung von Meiringen oder einem Fussmarsch durch die Aareschlucht. Trotz schlechtem Wetter liessen sich doch einige nicht vom Abstecher in die beeindruckende Schlucht abhalten. Alle Teilnehmer wieder eingesammelt, ging es in kurzer Fahrt nach Innertkirchen. Im Areal der KWO Grimsel-Kraftwerke wurden wir bereits erwartet und freundlich in Empfang genommen. Gespannt wartete die Reisegruppe auf die kommende Führung und die interessanten Ausführungen. In zwei Gruppen aufgeteilt machte man sich nach der Begrüssung auf in den Berg und bestaunte die Dimensionen der Wasserturbinen und den dafür notwendigen Hilfsmittel.

    Voller Eindrücke ging die letzte Etappe schliesslich über den mit dichten Wolken verhangenen Grimsel nach Oberwald, wo das für uns reservierte Hotel bezogen wurde. Beim Nachtessen konnten die gewonnenen Eindrücke ausgetauscht und der erste Tag "verdaut" werden. In der Hoffnung auf besseres Wetter für den Sonntag wurden die Teller artig leer gegessen. Somit war der letzte Programmpunkt des ersten Tages abgehackt, der Speisesaal leerte sich nach und nach und Nachtruhe kehrte ein. Man wollte doch fit für den zweiten Tag sein. Schliesslich stand der Höhepunkt der Reise, die Fahrt mit der Dampfbahn auf dem Programm.

    Tag 2 - Fahrt mit der Dampfbahn Furka-Bergstrecke und Heimkehr in die Ostschweiz
    Wie gewünscht bzw. vom Organisator bestellt, klarte der Himmel am Morgen auf und die Sonne grüsste uns vom Himmel, was sich für den Rest des Tages auch nicht mehr änderte. Nach der morgendlichen Stärkung machten sich die Teilnehmer früher oder später auf den Weg an den Bahnhof Oberwald. Eine gute halbe Stunde vor Abfahrt des Zuges konnte die vom "Nachtlager" Gletsch her einfahrende Dampflokomotive bestaunt werden. Mit dem Rauch und Dampf der HG 3/4 war der Tag  so richtig lanciert. Gespannt wartete man auf die Abfahrt Richtung Gletsch. Kaum abgefahren, übernahm die Kollegin Ursula Spichale aus dem Vorstand, welche auch als Zugführerin tätig ist, die Erklärungen rund um die Dampfbahn Furka-Bergstrecke. In Gletsch angekommen, verliess die Reisegruppe den Zug bereits wieder, es stand ein Apéro Riche im Hotel Glacier du Rhone auf dem Programm. Der von der Sektion Ostschweiz offerierte Apéro war ein weiteres Geschenk zum 30. Jahr-Jubiläum. Was das Team vom Hotel Glacier du Rhone dann auftischte war auch ein "Geschenk" und beispiellos. Wir sind uns sicher, dass niemand mit Hunger den Raum verlassen musste. Wir können die Gastgeber im Hotel Glacier du Rhone nur weiterempfehlen. Natürlich nahmen es sich die Bahnbegeisterten nicht nehmen, die aus- und einfahrenden Dampfzüge zu beobachten oder auf Fotos zu verewigen. Auch der im Keller des Blauen Haus beihamatete Käseverkauf profitierte von der Reisegruppe.

    Gut gestärkt bestiegen die Teilnehmer den aus Oberwald eingefahrenen Stammzug und genossen die weitere Fahrt mit der Dampfbahn. Ob beim Halt auf der Furka die Wirtschaft gut an der Gruppe verdiente, darf nach dem Apéro in Gletsch sehr bezweifelt werden. Umso mehr genossen die Passagiere aber das einmalige Erlebnis inmitten der alpinen Natur. Mit kurzem Halt in Tiefenbach um den Wasservorrat aufzufüllen erreichte man dann viel zu schnell Realp, wo unser nostalgisches Postauto bereits wieder auf uns wartete. Sicher und sehr angenehm wurden wir auch auf unserer letzten Etappe über den Sattel zurück in die Ostschweiz chauffiert. 

    Die zwei Tage vergingen im Fluge (bzw. im Zuge und im Postauto) und beim Verlassen des Postautos konnten zufriedene Gesichter beobachtet und Lob entgegengenommen werden. Eine solche Reise ist nur mit einer sorgfältigen Planung möglich. Einmal mehr konnten wir dazu auf den zuverlässigen "Reiseleiter" Erwin Hug zurückgreifen. Ein herzliches Dankeschön an ihn für die tadellose Organisation. 2019 wird die Sektion Ostschweiz wieder zum "normalen" MitgliederANLASS zurückkehren. In ein paar Jahren kann eine mehrtägige Reise aber sicher wieder ein Thema werden.

    Text: Andreas Huwiler
    Fotos: Andreas Huwiler

    Link zu weiteren Fotos

  •  

Mitglieder-Abendanlass 2018 Sektion Ostschweiz

  • Mitglieder-Abendanlass 25. April 2018

    "Die Paketpost bewegt"

    Nach dem grossen Anklang beim Mitglieder-ABENDanlass 2017 haben wir den Anlass nun fix ins Jahresprogramm  aufgenommen. Dieses Jahr folgten knapp 40 Personen der Einladung zur Besichtigung des Postpaketzentrums in Frauenfeld. 

    In einer zweistündigen Führung konnten viele Eindrücke der verschiedenen Prozesse der Paketverarbeitung, von der Anlieferung über die Sortierung (automatisch oder manuell) bis zur Auslieferung gewonnen  werden. Beeindruckend ist auch, dass jeden Tag alleine in Frauenfeld durchschnittlich 350'000 Pakete verarbeitet werden. An Tagen vor Weihnachten steigt diese Zahl bis zu einer halben Million pro Tag an.

    Als Abschluss der Besichtigung wurde von der Post ein kleiner Apéro spendiert. Wir freuen uns jetzt schon auf den Mitglieder-ABENDanlass 2019.  Wir werden uns etwas interessantes überlegen.

    Text: Andreas Huwiler
    Fotos: Erwin Hug / Andreas Huwiler

    Link zu weiteren Fotos

Mitgliederanlass 26.08.2017 Sektion Ostschweiz

  • Mitgliederanlass 26.08.2017

    "Zurück in die Zeiten des Typographen"

    Auf den Samstag, 26.08.2017 lud die Sektion Ostschweiz zum jährlichen Mitgliederanlass ein. Dieser fand in der Rosenstadt Bischofszell im Museum Typorama statt. Vom Wetter her hätten sich die anwesenden Gäste nicht im Hausinnern aufhalten müssen. Dieses gute Wetter bewegte dann offenbar auch einige Personen dem Anlass leider fernzubleiben.

    Nach einer kurzen Begrüssung und Einführung tauchte man unter fachkundiger Führung in die eindrückliche und sehr spannende Welt der Handsetzerei sowie der Setz- und Druckmaschinen aus dem 19. und 20. Jahrhundert ein. Ähnlich wie bei der Dampfbahn Furka-Bergstrecke wird im Typorama traditionelles Fachwissen bewahrt und an die nächste Generation weitergegeben. Unter dem Motto "aktiv-lebendig-anders" wird im Typorama aber auch noch täglich gearbeitet und produziert. Auch dies deckt sich mit unserer Dampfbahn, befördern wir doch Jahr für Jahr Personen kommerziell über die Furka.

    Nach dem wohlverdienten und bei diesem Wetter auch sehnlichst erwarteten Apéro durften die Gäste zwischen den verschiedenen Druckmaschinen Platz nehmen und zum Abschluss des Anlasse das feine Nachtessen geniessen.

    Wir freuen uns bereits jetzt auf den Mitgliederanlass 2018. Dieser wird uns am 25./25. August 2018 an die Furka führen. Reservieren Sie sich das Datum jetzt schon.

    Text: Andreas Huwiler
    Fotos: Andreas Huwiler

    Link zu weiteren Fotos
    Link zur offiziellen Homepage

  •  

Mitglieder-Abendanlass 2017 Sektion Ostschweiz

  • Mitglieder-Abendanlass 25. April 2017

    "Baustellenbesichtigung Ruckhaldetunnel St. Gallen"

    Zum ersten Mal führte die Sektion Ostschweiz einen Mitglieder-Abendanlass durch. Wir nutzten die Chance die Baustellen des Ruckhaldetunnels der Appenzeller Bahnen in St. Gallen besichtigen zu können. Bei nassem Wetter trafen sich knapp 40 Personen (10 Personen fehlten leider unentschuldigt) im Showroom der Appenzeller Bahnen im Bahnhof St. Gallen. In zwei Gruppen wurden uns grundsätzliche Informationen zum Bau des Ruckhaldetunnels und den weiteren Projekten der Appenzeller Bahnen vermittelt. Dann ging es mit dem Zug über die jetzige Zahnstangenstrecke zur Station Riethüsli. Von dort aus ging es dann zu Fuss von Baustelle zu Baustelle zurück zum Bahnhof. Immer wieder erfuhren wir von den Führern interessante Hintergrundinformationen. 

    Wir blicken  auf eine interessante Führung in St. Gallen zurück. Es kann gut sein, dass wir auch 2018 einen Mitglieder-Abendanlass durchführen werden.

    Text: Andreas Huwiler
    Fotos: Andreas Huwiler

    Link zu weiteren Fotos
    Link zur offiziellen Homepage

Mitglieder-Anlass 2016 Sektion Ostschweiz

  • Mitgliederanlass 3. September 2016

    "Am und auf dem Bodensee"

    Unter diesem Motto stand der diesjährige Mitgliederanlass der VFB Sektion Ostschweiz. Bei bestem Reisewetter trafen sich am Samstag, 3. September 40 Personen. Der erste Teil führte ins Locorama in Romanshorn. Unter fachkundiger Führung wurden Lokremise, Fahrzeuge, Funktionsweise von mechanischen Stellwerken und Signalbrücke erläutert. Besonders erfreulich war, dass die verantwortlichen Personen des Locorama selber auch bei der Furka-Bergstrecke Mitglied sind und anschliessend dem weiteren Programm beiwohnten.

    Nach einem erfrischenden Apéro vor den Türen des Locorama begaben sich die Besucher auf den Spaziergang zum Hafen Romanshorn. Dort angekommen wartete das Extraschiff "MS Rhyspitz" auf seine Gäste - also auf die Sektion Ostschweiz. In den folgenden zwei Stunden konnten Aussicht auf das Ufer des Bodensees, aber auch das feine Nachtessen genossen werden. Selbstverständlich kamen dabei auch die persönlichen Gespräche nicht zu kurz, soll mit diesem Anlass doch auch das Gesellschaftliche in der Sektion gefördert werden. Wieder in Romanshorn angekommen, galt es sich schon wieder zu verabschieden und den Heimweg mit vielen Eindrücken und gefülltem Magen anzutreten.

    Wir danken allen Teilnehmern für das Interesse und allen Helfern für die reibungslose Durchführung. Auf ein Wiedersehen im 2017.

    Text: Andreas Huwiler
    Fotos: Andreas Huwiler

    Link zu weiteren Fotos
    Link zur offiziellen Homepage

Mitgliederanlass 2015 Sektion Ostschweiz

  • Mitgliederanlass 12. September 2015

    Die Mitglieder der Sektion Ostschweiz wagten sich in den Berg.

    Auf Samstag, 12. September 2015 lud die Sektion Ostschweiz zum Mitgliederanlass 2015 ein. Somit wurde das Versprechen aus dem Vorjahr, wieder jedes Jahr einen Anlass für die Sektionsmitglieder durchzuführen, eingehalten. Auf dem Programm stand der Besuch des Eisenbergwerkes Gonzen in Sargans. Auch dieses Jahr konnten gut 40 Teilnehmer zu diesem Anlass begrüsst werden. Nach der Begrüssung durch den Sektionsvorstand sowie den freiwilligen Führern des Vereins Pro Gonzenbergwerg bekamen die Besucher mittels Film eine Übersicht über die Geschichte und die Materie allgemein. Nachdem jeder Besucher sich mit einem Helm ausgerüstet und im "Gonzen Express" Platz genommen hat, ging es in einer 12minütigen Fahrt knapp 2 km in den Berg hinein. In drei Gruppen aufgeteilt ging es im Berg unter fachkundiger Führung auf Erkundungstour. Das Gesehene kombiniert mit den Erzählungen und Erklärungen der Führer brachte manchen zum Staunen und zu unvergesslichen Eindrücken. 

    Nach der 90 minütigen Führung konnte im Stollenbeizli der erste Durst noch im Berg gelöscht werden. Nach der Rückfahrt zurück zum Eingang des Stollens nahmen wir im Restaurant Bergwerk Platz und tauschten beim feinen Nachtessen die Eindrücke aus dem Berg aus.

    Wir danken für das rege Interesse und freuen uns jetzt schon auf die Ausgabe 2016. Sind Sie gespannt, was dann auf dem Programm steht.

    Text: Andreas Huwiler
    Fotos: Andreas Huwiler

    Link zu weiteren Fotos
    Link zur offiziellen Gonzen-Homepage

Mitgliederanlass 2014 Sektion Ostschweiz

  • Mitgliederanlass 6. September 2014

    Am Samstag, 6. September 2014 lud die Sektion Ostschweiz zum wiederbelebten Mitgliederanlass ein. Um die Mittagszeit trafen sich die gut 40 Teilnehmerinnen bei der Rheinschauen-Museumsbahn im Vorarlberg in Lustenau. Nach einer interessanten Führung durch den Präsidenten und dem Technischen Leiter des Vereins wurde der Dampfzug bestiegen. Die mit der Dampflok St. Gallen geführte Zug führte in einer knapp 45 Minütigen Fahrt hinaus zur Mündung von Rhein in den Bodensee. Nach einem halbstündigen Aufenthalt und Umsetzen der Dampflok ging es zurück zum Ausgangsort. Mit einem gemeinsames Abendessen schloss man den gelungenen Mitgliederanlass ab.

    Das grosse Interesse und die positiven Feedbacks ermuntern uns zur Weiterführung dieses Anlasses.

    Text: Andreas Huwiler
    Fotos: Andreas Huwiler

    Link zu weiteren Fotos

App für Mobiltelefon

Furka-App ab sofort
abrufbar!

Im App-Store für Apple
oder Android den Such-
begriff Furka verwenden.

 

Facebook

Neu auch auf
Faceb
ook!!

Veranstaltungen

  • Vier-Pässe-Fahrt ...
  • Nürnberg:Waldbahn
  • Herbstmarkt Uzwil
  • NWCH-Herbstausflug
  • Bauwoche KW 43
  • alle anzeigen...
Webcam

Archiv

  • Nürnberg:Bauwoche
  • Uri18
  • Nürnberg:Meiningen
  • Mitglieder-Reise ...
  • alle anzeigen...