Works 2018

dfb Logo

Photos from:

 Kevin Schumacher; Patrick Smit; Jan Starkermann, Manfred Willi

  •      

Ende 2018 _ Wagenremise

  • Das BAV bewilligte die Projektänderung (optimierte Gleisanlage mit Radien 52 Meter). Nachdem auch die Zustimmung des Verwaltungsrates vorlag, wurden noch vor den grossen Schneefällen erste Gleisbauarbeiten für die Zufahrt zur Wagenremise Realp ausgeführt.

KW_46 Wagenremise

  • Mit einem LKW-Kran wird die Weiche 60 an ihren Platz versetzt. 

    Vor dem Einbetonieren der Schienenanker wird die genaue Lage durch den Geomatiker bestimmt. 

    Die Lage des Zufahrtsgleises zur Wagenremise R3 lässt sich anhand der ausgelegten Schwellen bereits feststellen. 

    Die Schienen SBB I wurden vorgeboge. 

KW_38

  • Im Scheiteltunnel wird zwischen Tunnelmeter 806 und 818 ein weiterer Sanierungsschritt realisiert.
    Innert zwei (!) Tagen werden 40 Tonnen Spritzbeton appliziert. Das Gewölbe wurde zuvor mit Armierungsnetzen und Ankern versehen und mit Hochdruck gereinigt.

    Die Schweigstrasse und der benachbarte Parkplatz des Golfclubs werden im Längenprofil der Gleishöhe des projektierten Bahnübergangs «Stockental» angepasst.
    Das frostsichere Kies-Sandgemisch wird sorgfältig verdichtet.

KW_37

  • Angehörige der Zivilschutzorganisation RONN (Rümlang-Oberglatt-Niederwenigen-Niederglatt) haben mit Unterstützung von DFB-Mitarbeitern während zwei Tagen das Glasfaserkabel zwischen den beiden Stationen Furka und Tiefenbach eingezogen.

    An jedem Kabelschacht half ein Mitarbeiter und zog "seine" Länge von 100 Metern, die ganze Länge von 3'300 Metern konnte so an einem Stück eingezogen werden. 

    Auch dieser Abschnitt wurde durch die VFB-Sektion Zürich-Glarus-Schaffhausen finanziert. 

    Am Freitag, 14. September wurde der letzte Löffel Aushub für die Wagenremise Realp umplatziert (abgesehen von der Ecke Nordwest), nachdem bereits am Dienstag die letzte Fuhre Richtung Zumdorf getätigt wurde. Der zweite leihweise erhaltene 5-achsige Lastwagen konnte bereits am Mittwoch in Schmerikon zurückgegeben werden.

kw_36

  • Wagenremise Realp

    Der Humus ist abgeführt oder unplatziert, soeben verlassen die ersten beiden Fuhren mit Aushubmaterial verlassen die Baustelle Richtung Deponie Zumdorf. 

    Sicherheit

    Feuerwehrübung bei der DFB

KW_31 Bauwoche der Sektion Norddeutschland

  • Durchlass Muttbach

    der vom Hangrutsch verschüttete Durchlass beim Bahnübergang Muttbach wurde in mühevoller Arbeit innerhalb von 6 Tagen von ca. 8 m3 Material befreit. In der "Zeche Elend" wurde mit Handarbeit und einer improvisierten "Lorenbahn" das Material abgebaut und bis zu 60 Meter entfernt deponiert.

    Kabeltrasse Gletsch

    oberhalb von Gletsch wurde ein 75 Meter langes Kabelschutzrohr von der letztes Jahr sanierten Stützmauer bis zum nächsten Kabelschacht verlegt, da hier in den nächsten Jahren ein Totalumbau ansteht.

    Zahnstangenkorrektur

    Oberhalb der Zahnstangeneinfahrt Realp wurde auf mehreren hundert Metern die Höhenlage der Zahnstange durch den Einbau von Platten unter den Schienen korrigiert, damit die Eingriffsverhältnisse, besonders für die Vierkupplerlok wieder stimmen.

    Wassergraben Tiefenbach

    In Tiefenbach wurde entlang des Abstellgleises ein Wassergraben erstellt und mit den vorhandenen Durchlässen verbunden, damit das Schmelzwasser nicht mehr den Bahnhof überfluten kann. 

KW_30

  • Eine heftige lokale Gewitterzelle löste am Abend des 19. Juli in einem Bach oberhalb des Bahnübergangs Furkastrasse einen Murgang aus,  der das Gleis auf einer Länge von 30 Metern verschüttete. 

    In einem Nachteinsatz konnte die Strecke geräumt werden, die Züge konnten anderntags ohne Einschränkungen verkehren. 

     

    Das Einlaufbauwerk und der Durchlass bei km 49.277 wurden verschüttet, mit dem Einsatz des Baggers Menzi IHI 55 vx wurden etwa 200 m3 Material ausgeräumt. 

    Als nächster Schritt steht das Ausräumen des Durchlasses an.

    Die Vegetationsgruppe, unterstützt durch die Baugruppe Nordrhein-Westfalen, mäht in der Woche 30 die Flächen neben der Bahnstrecke. Damit wird die Brandgefahr reduziert, und dem Übergriff der Vegetation auf den Gleiskörper wird Einhalt geboten. Zum Einsatz kommen ein Balkenmäher, Freischneider und der Dumper "Neuson" für den Abtransport des Schnittgutes.

KW_29 Gute Planung ist Voraussetzung

  • Eine Leerfahrt mit der Dampflok HG 2/3 Nr. 6 "Weisshorn" wird zum Schienentransport von Realp nach km 53.200 ausgenützt. Im Einsatz stehen auch die beiden Wagen Rkp und Lk, welche mit handbedienten Schienenkranen ausgerüstet sind. 

KW_28

  • Streckenvermessung

    Die Lehrlinge der Fa. Jermann Ingenieure + Geometer AG vermessen die Strecke und erstellen uns so genaue Pläne für die Streckenumlegung bei Km 45.6

    Die Verschiebung zur Baustelle und auch wieder nach Hause erfolgt jeweils mit der Draisine.

    Durchlass Stockentalbach

    Durchlass Stockentalbach Einlauf erstellt durch Kurt Hohl mit Unterstützung Sektion Berlin Brandenburg

week 28 Intrac gets stocked until next winter

week 27

  • Muttbach

     

     

    The station of Muttbach has still a lot of snow.

    Coach shed

    For the renaturation works of the power plant Realp II / Geren,
    the Power station Ursern needs a large amount of excavated material and humus. Therefore, the start of the excavation work in the Wagenremise Realp wass made immediately. This enables short transport distances and the saving of expensive landfill fees.

     

     

    At the same time the works for the extension of the creek passage "Stockental". The creek sole is leveled   and it receives a erosion-resistant installation.

    adjust

    The track laid in  2009 on the dam between the rack entrance and the railroad crossing "Bogen" in Oberwald is adjusted. The ballast is transported by the diesel locomotive HGm 2/2 No. 76.

    Rainy weather affects the picture quality.

     

     

    For the first time in the era of the DFB, a track section is tamped with a great leveling straightening tamping machine. The machine B 40 UM-3 from Sersa is used. This is equipped with the PALAS guidance system.

    So that the section can be completely taken up before the tamping, the machine must advance to the start on the level crossing "Bogen". At 2 o'clock in the morning the short occupancy of the road is no problem.
    The machine does not have a gear. Therefore, the rack remains lowered in the road area.

    Retaining wall

    The mountain-side retaining wall at km 44.477 was anchored two years ago and rebuilt as a concrete structure. For the beauty in the landscape, it will be covered with masonry during the 2018 season. For this, a solid scaffolding was created in the week 27. As the space for this work is very limited, a demanding task.

    Vegetation group

    The vegetation group, together with volunteers of the Aargau section, uncovers a retaining wall at km 44.200 of the line Rhônequelle - Gletsch.

    The cleaned retaining wall is now ready for the inspection of the engineer team, who controls the constructions periodically.

week 26: Advertising board

  • An advertising board decorates now the workshop building in Realp.

    Fabricated and offered from Zollinger-Schriften.  www.zollinger-schriften.ch

    Thank you very much!

     

     

Closing link

  • The photo taken ba the drone shows the renewed track between the Steinstafel- and the Sidelenbachbidge. 

    On Monday 18th June the missing link was closed at the km 53.280.

week 23 Retaining wall at km 47.585

  • A big avalanche has destroyed the upper part of a retaining wall at km 47.585 on the Gletsch-Muttbach line.

    For the repair of the retaining wall at km 47.585 tons of granite blocks are used. Due to the interruption of the track Furka-Tiefenbach, which was renewed, the material transport from Realp via the Furka base tunnel - Oberwald - Gletsch takes place.

    The granite blocks were unloaded by the walking excavator and then put into place.

    With a walking excavator Kaiser S2, the construction is repaired in the week 24 with granite blocks, so that the railway line is available on the date of the opening of operation.

Week 24 Track renewal at km 53.400

  • On the Urner side the track renewal has reached km 53.400 erreicht. In the time of one week the apprentices from  Login Zürich have fixed 180m of track. 

Week 16

  • The framework material is stored in the "Geren", 600 meters from the depot. The Schweigstrasse is still covered with a lot of  snow. And if it has to be cleared, then we prefer to clear also the track.

     


    The intended arrival of the four-coupler locomotive HG 4/4 No. 704 moves something in Realp: During the week 20, two additional smoke flues are installed above the track 88 in the locomotive depot Realp. For this work a facade scaffolding will be installed during week 16.

     

     

     

Week 04: winter in Realp

  • View from the cantonal road above the car loading station Oberwald in the direction of the turntable. A MGB snowplough and a ROLBA snowthrower have been mowing and plowing the snow  throughout the station area since Monday noon

     

     

Week 02: Avalange training cours for snow blowers

  • Knowledge of material and avalange probe

    Schweigstrasse after the level crossing

     

     

    The weather during the avalanche course was great. Because of the storm "Burglind" we had to postpone the course for a week. As a result, 16 participants could not come. The avalanche course was attended by 21 people. The mountain guides from the cantons of Uri and Valais have given a very good and interesting course. In addition to dealing with the avalanche burial device and the avalanche probe, we were taught basic knowledge for the interpretation of a snow profile. In addition, the guides have taught us the 1x1 of a rescue operation after an avalanche decline. In the afternoon we were able to train what we learned during a practice exercise. Here, the mountain guides have even buried figurines that we were looking for, mountains and rescue. It was fascinating to watch the avalanche dogs scouring an avalanche cone.

    above assessment of a snow profile,    down dispositiv avalanche rescue

By the way......

... we also work during the snowy and off-season time. There is a lot to do inside as well and we are happy to receive any kind of help.

No trace of hibernation ...

Even in winter, we are working hard in Realp. In addition to the work on the locomotives and coaches, the construction department is busy throughout the winter. We are happy to give you an overview into the noumerous tasks.

Events

  • Nürnberg:Ausflug ...
  • Stammtisch Rh-M
  • VFB-NWCH Werbestand
  • furkaSTAMM
  • Reise zur Furka
  • show all...
Webcam

Archives

  • Nürnberg:Ausflug ...
  • Killesbergbahn
  • Zürifäscht
  • DFB GV 2019
  • show all...