Aktuelle Informationen vom Zentralvorstand VFB

dfb Logo

Ausgabe 3/2018 von «Dampf an der Furka» erscheint demnächst

In den nächsten Tagen erscheint die neue Ausgabe von «Dampf an der Furka». Darin finden Sie wieder eine Vielzahl von interessanten Beiträgen wie von der Dampflokwerkstätte Uzwil und der neuen Lok HG 4/4, der Generalversammlung der DFB AG, dem Zwischenbericht der Saison 2018, der Suche nach neuen Verantwortlichen, den Souvenirs als DFB Werbebotschafter, vom Gönnerclub der Stiftung, dem VFB-Mitgliedertag und dem Baubeginn der neuen Wagenabstellhalle Realp sowie natürlich die Berichte aus den Sektionen des VFB.

Das Heft enthält auch ein Poster mit der neuen Dampflok HG 4/4.

Als kleine Vorschau finden Sie hier den Anriss der Ausgabe 3/2018.

 

 


VFB-Mitgliedertag am 3. August 2018

Der Mitgliedertag des VFB am 3. August stand unter dem Motto „Entdecken Sie das historische Gletsch“. Anlass  war das 25jährige Jubiläum des Fahrbetriebs auf der Strecke Tiefenbach – Furka. Bevor sich der Sonderzug, gezogen von der Dampflok „Weisshorn“, auf den Weg nach Gletsch machte, konnten die rund 90 Teilnehmer die neue HG 4/4 704 im Bahnhof Realp bewundern, wo diese für Probefahrten bereit stand.

Bei strahlendem Sonnenschein ging die Fahrt mit einem kleinen Zwischenhalt in der Station Furka nach Gletsch. Im Speisesaal des historischen Hotels Glacier du Rhone war für die Gäste zum Mittagessen gedeckt. Dort erhielten sie noch verschiedene Informationen aus dem Verein, der Stiftung und über Gletsch.

Auf der Rückfahrt wurde in der Station Furka wieder ein kurzer Halt eingelegt. Bei der Ankunft in Realp konnte nochmals die HG 4/4 704 bewundert werden, die an diesem Nachmittag noch eine weitere Probefahrt absolvierte.

Weitere Bilder vom VFB-Mitgliedertag finden Sie hier.

 

 


Ausgabe 2/2018 von «Dampf an der Furka» erscheint demnächst

In den nächsten Tagen erscheint die neue Ausgabe von «Dampf an der Furka». Darin finden Sie wieder eine Vielzahl von interessanten Beiträgen wie den Fahrplan 2018, die Arbeiten vor dem Saisonstart, die Aufarbeitung der HG 4/4 in Uzwil, die Wagenwerkstatt Aarau, die Baugenehmigung für die Wagenremise Realp sowie natürlich die Berichte aus den Sektionen des VFB.

Als kleine Vorschau finden Sie hier den Anriss der Ausgabe 2/2018. 

 

 


21. Delegiertenversammlung in Olten

Am 5. Mai 2018 fand in Olten die jährliche Delegiertenversammlung statt. Dabei waren insgesamt 37 Delegierte aus allen 21 Sektionen zur Abstimmung berechtigt.

Neben der Jahresrechnung 2017, dem Jahresbericht der Zentralvorstands (ZV), dem Bericht der Geschäftsprüfungskommission (GPK) und dem Budget 2019 standen Wahlen auf der Traktandenliste. Als Verstärkung für den ZV wurde Stephan Kohler gewählt, der im Bereich Marketing tätig ist und die Betreuung der Sektion in der Schweiz übernimmt. Für die der GPK wurden die bisherigen Mitgliedern Urs Degen, Sonja Kircher und Thomas Schubiger in ihrem Amt bestätigt und neu Pierre-Alain Bossel, Delegierter der Sektion Romandie gewählt.

Mit interessanten Vorträgen wurden die anwesenden Delegierten und Sektionspräsidenten von DFB-Bauchef Reto Brehm über die Maßnahmen des Grossunterhalts und von Roman Moser, Projektleiter Tmh 985 über den Stand der Arbeiten an dem Fahrzeug informiert. Bruno Meier informierte über die Jugendgruppe der Sektion Innerschweiz. Schliesslich sind neue, junge Mitglieder und freiwillige Mitarbeiter sehr gesucht.

Weiter wurde beschlossen, die Mitgliederbeiträge im Jahr 2019 unverändert zu belassen.

Beim Apèro und dem gemeinsamen Mittagessen hatten die Teilnehmer Zeit für persönliche Kontakte und den Austausch zwischen den Sektionen.

  • Robert Frech (am Mikrofon)
    Präsident VFB
  • Pepi Helg
    Finanzchef VFB
  • Reto Brehm
    Bauchef DFB
  • Roman Moser
    Projektleiter Tmh 985

Weitere Bilder von der Delegiertenversammlung finden Sie hier.

Den VFB Jahresbericht 2017 finden Sie hier.

 

 


Treffen der VFB-Baugruppenleiter

Am 27. Januar fand das alljährliche Treffen der Bauabteilung und den VFB-Baugruppenleiter statt, welches vom Zentralvorstand organisiert wurde. Als Tagungsort stand wieder das Furka-Stübli in der Wagenwerkstatt Aarau zur Verfügung. Insgesamt 25 Teilnehmer aus der Schweiz und Deutschland wurden von Manfred Willi und Reto Brehm aus erster Hand über die letzte Bausaison, Versicherungsschutz, Sicherheitsvorschriften und natürlich über die anstehenden Arbeiten der Bausaison 2018 informiert.

Gemeinsam wurde auch das Problem der immer älteren Baugruppenteilnehmer diskutiert. Der demographische Wandel macht natürlich auch vor der Dampfbahn halt uns so wird dieses Thema alle Beteiligten in den nächsten Jahren stark beschäftigen.

Manfred Willi hat bei dem Treffen angekündigt, dass er ab Sommer aus Altersgründen nur noch 50 % arbeiten wird. Zum Glück wurde schon ein Nachfolger für diese wichtige Position gefunden. Marcel Gwerder, bekannt auch als "Knatterli", wird die Position des Leiters Bautechnik übernehmen und kann sich hier gut einarbeiten.

Von der Küchenmannschaft der Wagenwerkstatt wurden die Teilnehmer wieder bestens versorgt und so konnten alle am Abend auf eine gelungene Veranstaltung zurückblicken. 

 

 

 


Ausgabe 4/2017 von «Dampf an der Furka» erscheint demnächst

In den nächsten Tagen erscheint die neue Ausgabe von «Dampf an der Furka». Darin finden Sie wieder eine Vielzahl von interessanten Beiträgen wie einen Rückblick auf die Saison 2017, über die Wagenremise Realp, vom Erlebnistag an der Furka, Aktuelles vom VFB-Marketing, über eine Winterwanderung an der Furka sowie natürlich die Berichte aus den Sektionen des VFB.

Als kleine Vorschau finden Sie hier den Anriss der Ausgabe 4/2017.

 

 


Sektionspräsidenten treffen sich in Würenlingen

Am 4. November fand in Würenlingen die Sektionspräsidentenkonferenz 2017 statt. Bei dem Treffen waren mit wenigen Ausnahmen fast alle Sektionen des Vereins durch die jeweiligen Präsidenten vertreten.

Ein Hauptthema war die Finanzierung des Grossunterhalts an der Furka-Bergstrecke durch den Verein und die Stiftung. Von Reto Brehm, Leiter der Abteilung Bau bekamen die Teilnehmer hier umfassende Informationen zu den verschiedenen Unterhalts- und Baumassnahmen der abgelaufenen Saison. Daneben erläuterte er das Vorgehen und die Abrechnung bei Maßnahmen des Grossunterhalts.

Pepi Helg, Finanzchef des VFB, zeigte die Möglichkeiten der Finanzierung durch den Verein auf und gab Einblick in die Vorgehensweise bei der Ausweisung der Einzelmaßnahmen im Budget und der Jahresrechnung. Er sprach dabei aber auch auf die Anstrengungen an, welcher der Verein zum Erreichen der Zeile unternehmen muss.

Eine dieser Anstrengungen des VFB ist sicher die verstärkte Werbung um Vereinsmitglieder, freiwillige Mitarbeiter und Fahrgäste. Hierzu berichtete Beat Klarer, Leiter Marketing VFB, über die bereits umgesetzten Maßnahmen wie eine neuen Werbeflyer, eine umfassende Präsentation oder einen Werbefilm. Er informierte aber auch über die weiteren Maßnahmen des Marketings, die zur Zeit in Arbeit oder geplant sind.

Im Rahmen des Treffens wurde auch über den geplanten Bau der Wagenhalle in Realp gesprochen und Andreas Huwiler informierte die Anwesenden über die bevorstehende Gründung eines neuen Vereins, der den Unterhalt der Dampflokomotiven und die Werkstatt in Uzwil unterstützen wird.

Daneben blieb noch genug Zeit für spezielle Fragen und natürlich den Kontakt zwischen den Sektionspräsidenten. Gerade in der lockeren Runde am Rande der offiziellen Tagesordnung können hier immer sehr gute Gespräche geführt werden.

  • Reto Brehm (rechts stehend)
  • Pepi Helg

Weitere Bilder von der Sektionspräsidentenkonferenz finden Sie hier.

 

 


Aktion "Mitglieder werben Mitglieder"

Damit das einmalige technische Kulturgut Dampfbahn Furka-Bergstrecke auch in Zukunft erhalten bleibt und weiterhin fährt: Es gibt erfahrungsgemäss kein besseres Marketinginstrument für die Bewerbung der Bahn als die Mitglieder selbst. Bisherige Mitglieder kennen die Bahn und deren Umfeld am besten und sind einmalige Referenzen.

Der VFB ist zurzeit in 21 Vereinssektionen in der Schweiz, Deutschland und den Niederlanden organisiert. Um die Zukunft der wertvollen Institution DFB zu sichern, benötigen wir neue Vereinsmitglieder jegliches Alters. Vereinsmitglieder in den diversen Sektionen, welche die Bahn in diversen Belangen unterstützen können, sei dies als reines Vereinsmitglied oder gar als freiwilliger Mithelfer.

Aus diesem Grunde starten wir eine Aktion „Mitglieder werben Mitglieder“, welche bis zum 15. Oktober 2018 dauert. Sofern Sie ein Mitglied oder gar mehrere werben, so warten einmalige Prämien auf Sie. Die Bonuspunkte werden verbucht sobald das neue Mitglied den Jahresbeitrag bezahlt hat.

• 1 Mitglied Anzahl Bonuspunkte 20
• 2 Mitglieder Anzahl Bonuspunkte 50
• 3 Mitglieder Anzahl Bonuspunkte 80
• 4 Mitglieder Anzahl Bonuspunkte 100
• 5 Mitglieder Anzahl Bonuspunkte 130
• 6 Mitglieder Anzahl Bonuspunkte 160

Ein Bonuspunkt entspricht dem Gegenwert von 1 CHF. Die erwirtschafteten Bonuspunkte können für Tickets wie auch für den Einkauf in den Souvenirshops der DFB eingelöst werden. Die Aktion gilt nur für aktuelle Vereinsmitglieder. Die Auswertung wird durch den VFB Mitgliederservice getätigt. Die Bonuspunkt-Gutscheine sind bis zum Ende der Saison 2019 einlösbar.

Die Anmeldung zur Teilnahme erfolgt durch die Antwortkarte im Prospekt Mitglieder-Werbung mit der Namens-Nennung in der Rubrik „Geworben durch“. Einzusenden an:
VFB Verein Furka-Bergstrecke
Mitgliederservice
Steinacherstr. 6
CH-8910 Affoltern a/A

Herzlichen Dank für die Unterstützung!

 

 


Ausgabe 3/2017 von «Dampf an der Furka» erscheint demnächst

In den nächsten Tagen erscheint die neue Ausgabe von «Dampf an der Furka». Darin finden Sie wieder eine Vielzahl von interessanten Beiträgen wie die Zwischenbilanz zur Saison 2017, die Generalversammlung der DFB AG, den Vereins-Jubiläumsanlass, die Bonusaktion zur Mitgliederwerbung, Neues vom VFB-Marketing, der Zustand des Scheiteltunnels, von der Stiftung Furka-Bergstrecke sowie natürlich die Berichte aus den Sektionen des VFB.

Als kleine Vorschau finden Sie hier den Anriss der Ausgabe 3/2017.

 

 


Die Furka-Bergstrecke aus der Luft gesehen

Mit einer Drohne wurden im letzten Sommer grossartige Aufnahmen von den Dampfzügen auf der Furka-Bergstrecke gedreht. Sehen Sie Züge aus ganz neuen Perspektiven. Der Film darf nun vom Verein für Werbezwecke verwendet werden. Er ist auch auf der Internetplattform YouTube verfügbar.

 

 

 

Veranstaltungen

  • Nürnberg:Bauwoche
  • Vier-Pässe-Fahrt ...
  • Nürnberg:Waldbahn
  • Herbstmarkt Uzwil
  • NWCH-Herbstausflug
  • alle anzeigen...
Webcam

Archiv

  • Nürnberg:Bauwoche
  • Uri18
  • Nürnberg:Meiningen
  • Mitglieder-Reise ...
  • alle anzeigen...