Gönnerevent 2014

dfb Logo

6. Gönnerevent am 29. August 2014

Beim 6. Gönnerevent der Stiftung waren die Gönnerinnen und Gönner zu einer nicht alltäglichen Reise auf die Rigi eingeladen. Der Anlass wurde wieder in bewährter Weise von Stiftungsrat Max Graf organisiert.

Programm

 

  • Am Morgen trafen sich die knapp 160 Teilnehmer der Reise am Schiffsanleger in Luzern, wo sie durch Peter Riedwyl, dem Präsidenten der Stiftung begrüsst wurden.

     

    Alle Bilder können mit einem Klick vergrössert werden.

  • Für jeden der Teilnehmer hatte Organisator Max Graf Namensschilder mit Umhängeband vorbereitet. Gut auf dem Tisch sortiert, konnten sie den Reiseteilnehmern übergeben werden.

  • Die erste Etappe der Reise nach Vitznau wurde mit dem Dampfschiff "Stadt Luzern" zurückgelegt. Im reservierten Salon gab es für die Reisenden eine kleine Stärkung mit Kaffee und Gipfeli.

  • Der Himmel über dem Vierwaldstätter See war noch sehr bedeckt und einzelne Regentropfen waren zu spüren.

  • Das Depot der Rigi-Bahn in Vitznau liegt direkt am Schiffsanleger. Dort standen bereits zwei Dampflokomotiven bereit, welche die beiden Sonderzüge mit den Gönnerinnen und Gönnern auf die Rigi fuhren.

  • Stiftungsratspräsident Peter Riedwyl begrüsste hier formell die Gönnerinnen und Gönner und gab ihnen einen Überblick über den Ablauf des Tages.

  • In Gruppen aufgeteilt, gab es durch die Mitarbeiter der Rigi-Bahn eine interessante Führung mit fachkundigen Erklärungen durch das Depot und die Werkstätten in Vitznau.

  • Pünktlich zu der Fahrt mit den Dampfzügen kam die Sonne zum Vorschein und die Reisenden hatten einen herrlichen Blick über den Vierwaldstätter See und die umliegende Bergwelt.

  • Bei der Fahrt auf die Rigi schob je eine Dampflokomotive zwei historische Wagen den Berg hinauf.

  • In der Haltestelle Freibergen werden die Dampflokomotiven mit Wasser versorgt. Hier beginnt auch die Doppelspur.

  • Auf dem Abschnitt mit Doppelspur fuhren die beiden Züge nebeneinander. So war es möglich, die Dampflokomotiven "zum Greifen nah" in voller Fahrt zu erleben.

  • In der umgebauten Station Rigi-Kaltbad wurden die beiden Dampfloks wieder mit Wasser versorgt.

  • Auf dem weiteren Weg auf die Rigi wurde den Reisenden ein herrlicher Ausblick geboten.

  • In Rigi-Kulm war der Endpunkt für die Dampfzüge erreicht und die Gönnerinnen und Gönner machten sich auf den Weg in das nah gelegene Restaurant.

  • Den Apéro konnten die Gäste auf der Terrasse mit Blick auf den Vierwaldstätter See und die imposante Bergwelt genießen.

  • Beim Mittagessen im Restaurant informierte Stiftungsratspräsident Peter Riedwyl die Gönnerinnen und Gönner über den aktuellen Stand der Stiftung. Der Gesamtwert der im Eigentum der Stiftung befindlichen Anlagen und Fahrzeuge beläuft sich auf rund 10 Millionen Franken. Im letzten Jahr hat die Stiftung 1.05 Millionen Franken beschafft. Die Zukunftsprioritäten liegen klar bei der Restfinanzierung der Erweiterung der Werkstatt / Remise Realp und der Wiederinbetriebnahme der beiden Dampflokomotiven HG 4/4.

  • Nach dem Essen blieb noch genug Zeit für einen kleine Spaziergang auf den Gipfel der Rigi. Die Sonne hatte sich leider hinter den Wolken versteckt aber der Rundumblick war trotzdem grossartig.

    Die anschließende Rückfahrt führte die Gönnerinnen und Gönner nach Goldau. Dort ging ein erlebnisreicher Gönnerevent zu Ende.

     

    Weitere Bilder von dem 6. Gönnerevent der Stiftung finden Sie hier

     

    Aufnahmen: Bernd Hillemeyr

Veranstaltungen

  • Nürnberg:Steiermark
  • Wagenwerkstatt
  • furkaSTAMM
  • Maimarkt Altstätten ...
  • Maimarkt Altstätten ...
  • alle anzeigen...
Webcam

Archiv

  • Frühl. Dietikon
  • Mitglieder-Abendanlass ...
  • Nürnberg:Steiermark
  • Frühlingsreise ...
  • alle anzeigen...