Zurück

Jahresbericht des Präsidenten – Sektion Edelweiss – GV 11.06.2022

Jahresbericht des Präsidenten

Das Vereinsjahr 2021 kann in kurzen Sätzen beschrieben werden. Neben unserer Generalversammlung, die wir infolge der Pandemie in schriftlicher Form durchgeführt haben, waren keine weiteren Aktionen seitens der Sektion Edelweiss erfolgt. Auch auf die Führung in der Dampflokwerkstätte Uzwil mussten wir wegen der damaligen Einschränkungen und Massnahmen leider verzichten.

An der schriftlich durchgeführten Generalversammlung 2021 haben 28 Mitglieder und Mitgliederinnen der Sektion Edelweiss teilgenommen. Die Zunahme bei der Abstimmungsteilnahme ist sicher auf die schriftliche Form zurückzuführen, da auch ältere und ausländische Mitglieder und Mitgliederinnen teilnehmen konnten. Die Stimmbeteiligung lag gesamthaft bei 33 %. Sämtliche Traktanden wurden von den Mitgliedern angenommen.

Für ein weiteres Jahr wurden in die Vereinsführung gewählt: Thomas Hitz (Präsident), Tobias Winkelmann (Kassier), und Dieter Mai (Beisitzer). Ferdinand Hitz und Kurt Meier wurden mit Applaus für ein weiteres Jahr als Delegierte der Sektion Edelweiss bestätigt. Ihnen zur Seite stand der Ersatzdelegierte Thomas Hitz. Für die Kontrolle der Buchführung konnte Marianne Hitz gewonnen werden. Allen Amtsinhabern danke ich im Namen der Sektion für ihre Bereitschaft im Verein mitzuwirken und der Fortbestand der Sektion Edelweiss somit garantiert ist.

Die Delegiertenversammlung des Vereins Dampfbahn-Furka Bergstrecke wurde 2020 als Folge der Pandemie schriftlich durchgeführt und Urs Degen zum neuen Präsidenten des Zentralvorstandes gewählt. Einige Monate später wurde die schriftliche Delegiertenversammlung infolge Nichterreichen des notwendigen Quorums vom Richteramt Gluringen für ungültig erklärt und Urs Degen ist wieder aus dem Präsidentenamt ausgeschieden. Nach dem Debakel mit der schriftlichen Abstimmung hat der Zentralvorstand entschieden, im Jahre 2021 wieder eine physische Versammlung durchzuführen. Diese fand dann in gewohnter Form am 13. November 2021 im Bahnhofbuffet Olten statt.

Mit Peter Lerch konnte ein kommunikativer und gut vernetzter Präsident für den Zentralvorstand gefunden und gewählt werden. Beat Klarer, damaliger Verantwortlicher für die Kommunikation, wurde von den Delegierten nicht mehr wiedergewählt. Neben den normalen Geschäften hatte die DV auch einige Anträge zu behandeln, wie zum Beispiel die Wiederaufnahme der Zahlung von 20‘000 Franken als Infrastrukturbeitrag an die Wagenwerkstätte Aarau oder die Überprüfung der Strukturen und Aufgaben des Zentralvorstandes. Beim Letzteren wurde eine Arbeitsgruppe Struktur gebildet, wo auch die Sektion Edelweiss durch Kurt Meier vertreten ist.

Trotz der Erneuerungen im Zentralvorstand werden weitere Mitglieder für das Gremium gesucht, um die Aufgaben besser verteilen zu können. Dies gilt nicht nur für den ZV, sondern auch für die Sektionen.

Auch die Mitgliederzahlen sind seit Jahren rückläufig. In diesem Jahre haben 225 Mitglieder (199 Schweiz / 26 Ausland) den VFB verlassen. Die meisten Gründe für die Austritte sind altershalber, aus finanziellen Gründen erfolgt oder das Mitglied ist verstorben. Leider können diese Rückgänge auch im Jahre 2022 nicht gestoppt werden, da die Sektionen bereits mehrere Austritte zu beklagen haben

Zum Schluss wünsche ich uns Allen ein schönes und erfolgreiches Jahr 2022.

Bleiben Sie gesund.

Mit dampfenden Grüssen

Thomas Hitz Präsident Sektion Edelweiss

Do you like this story?
EXTERNAL_SPLITTING_BEGIN
EXTERNAL_SPLITTING_END