Organisatorische Eingliederung, Infrastruktur

Historische Wagen für die DFB ohne finanzielle Belastung

Kompetenzzentrum für die historischen Personenwagen der DFB

Die Sektion Aargau des Vereins Furka-Bergstrecke betreibt für die Organisation der Dampfbahn Furka-Bergstrecke die Werkstatt für die Revision der historischen Personenwagen. Als rechtlich eigenständige Sektion sorgt sie auch für die Finanzierung der Revisionen und stellt die Wagen der Dampfbahn ohne finanzielle Belastung für den Betrieb auf der Bergstrecke zur Verfügung.

Fachmännische Arbeit und Aufsicht des BAV

Etwa 60 Mitarbeiter mit den unterschiedlichsten beruflichen Hintergründen arbeiten jeweils dienstags oder donnerstags nachmittags und abends an der Wiederherstellung der historischen Personenwagen. Das Team unter der Leitung von Werner Beer hat sich über die Jahre ein ausgezeichnetes Know-How bezüglich der Revision der alten Wagen nach historischem Vorbild angeeignet. Die Wagen werden unter der Aufsicht des Bundesamtes für Verkehr geprüft und von diesem Amt für den betrieblichen Einsatz zugelassen.

Werkstatträume mit allen erforderlichen Maschinen und Einrichtungen

Mit den Räumen des alten Schlachthofs der Stadt Aarau verfügt die Wagenwerkstatt über eine ausgezeichnete Infrastruktur, mit der sie weitgehend alle erforderlichen Arbeiten im eigenen Haus durchführen kann. Die Maschinen und Geräte in der Metallbearbeitung, der Schreinerei, der Malerei und der Wagenbauhalle sind weitgehend von Freunden der Dampfbahn gesponsert oder konnten zu günstigen Bedingungen erworben werden.

Gefällt Ihnen diese Geschichte?

EXTERNAL_SPLITTING_BEGIN
EXTERNAL_SPLITTING_END