Zur├╝ck

VFB Sektion Ostschweiz - Saurer Team 2020/2021

Tm 506

Revision Saurer-Motor C615D

Ursache: Der Anlasser drehte sich in der Befestigung und Riss ein St├╝ck Aluminium aus der Schwungradsch├╝ssel heraus! Nach diversen Telefonaten und Photos, waren wir uns einig, dass f├╝r eine Reparatur der Motor ausgebaut werden muss. Wir stellten auch fest, dass das Motorengeh├Ąuse und die Schwungrad-sch├╝ssel aus einem Guss sind.

Am Samstag, 17. Oktober 2020 war es soweit: Dieselcrew- und SAURER-Team Mitglieder trafen sich in Realp f├╝r den Ausbau des SAURER-Motors. Die Demontage-Arbeiten am Schienentraktor waren noch ziemlich aufwendig. Die Werkzeuge, allem voran das verstellbare Geh├Ąnge des Krans, leisteten uns wertvolle Unterst├╝tzung. Nicht zu vergessen, die gute Verpflegung aus der DFB-Kantine, BRAVO!

Im Fr├╝hjahr 2020 sahen wir beim Motoreinbau des Tm 91, dass der K├╝hler oben undicht war. Wir einigten uns, am Ende der Saison den K├╝hler auszubauen und im Unterland zur Reparatur zu bringen. Im MGB-Lager Realp stehen noch diverse Occasions-SAURER-Motoren. Nach eingehender Besichtigung und Diskussion, haben wir 3 Motoren ausgelagert und verladebereit gemacht. Das gibt ja ein richtiger Motoren-Transport f├╝r einen ┬źAnh├Ąngerzug┬╗!

Am Sonntag, 18. Oktober 2020 waren wir abfahrbereit in die Ostschweiz:  1 Kühler, 3 Occasions-Motoren plus 1 Motor zur Revision. In der DFB-Werkstatt in Uzwil, wo das SAURER-Team Gastrecht und Unterstützung erfahren darf, haben wir noch alles ausgeladen.

Am Samstag, 28. November 2020 bauten wir den neuen umgebauten K├╝hler (Defekter K├╝hler war altershalber nicht mehr zu reparieren) wieder ein. Die wieder einsatzbereite Maschine wurde sehnlichst erwartet und wieder ben├╝tzt.

So, nun zur Revision des C615D (Tm 506): Bei der Demontage der Fl├╝ssigkeitskupplung stellten wir fest, dass die Verzahnung der Muffe und Abtriebswelle zueinander stark ausgeschlagen sind. Gem├Ąss Antriebe R├╝ti AG, ist das Spiel zu gross, um weiterhin einen reibungslosen Betrieb zu gew├Ąhrsleisten. Leider konnten wir nach diversen Nachforschungen, keine identische Ersatzteile ermitteln. Somit bleibt uns nur der Weg einer Einzel-Neuanfertigung. Kolben, Zylinder und Pleuellager sind nach eingehender Pr├╝fung einwandfrei. Wir haben aber s├Ąmtliche Simmerringe und Dichtungen ersetzt. Das Anlasser-Ritzel musste ersetzt und der Schwungradzahnkranz nachbearbeitet werden. Die Wasserpumpe haben wir auch revidiert. Die Motorlager hinten mussten wir ersetzen und neu anpassen.

Mit herzlichen Gr├╝ssen vom ganzen SAURER-Team, VFB-Sektion Ostschweiz. Text und Fotos von Markus Geiger

Gef├Ąllt Ihnen diese Geschichte?

EXTERNAL_SPLITTING_BEGIN
EXTERNAL_SPLITTING_END