Zur├╝ck

VFB Sektion Ostschweiz - Saurer Team 2021/2022

Tm 2922 "tuk-tuk"

Revision MAGIRUSÔÇôMotor Tm 2922 (tuk-tuk)

Der TM 2922 wird einer Totalrevision unterzogen. Das heisst, Motor und Getriebe ausbauen, ┬źAusachsen┬╗ und ganze Carrosserie abschleifen und mit einer Neulackierung versehen. Die elektrische Anlage von 12V auf 24V umbauen und mit einer kompletten Neuverkabelung versehen. Beim Motor war vorgesehen, s├Ąmtliche Oelverluste abzudichten, mit Ersatz von Simmerringen und Abdichtungen nach aussen.

In Uzwil angekommen, zerlegten wir den Motor. Nach dem entfernen der Oelwanne, bauten wir die Pleuellager einzeln ab. UPS! Pleuellager 3. Zylinder war bis auf die Kupfer-Tragschicht abgen├╝tzt. Beim Achsial-Hauptlager die n├Ąchste ├ťberraschung: Die beiden Halbmonde auf der Schwungradseite waren so stark abgen├╝tzt, dass sie sich drehten. Daraus folgt: Die Wange der Kurbelwelle war sehr stark eingelaufen! Bei genauer betrachtungsweise des Zustandes vom Motor mit fast 4'000 Std. und Kl├Ąrung eines Austausch-Motors, war das Fazit, dass sich eine Reparatur nicht mehr lohnt (Trotz Freiwilligen-Arbeit).

Die Idee war, bei der STECK-Draisine den noch vorhandenen revidierten Motor einzubauen und den daraus frei werdenden Motor ins tuk-tuk umzubauen. In Uzwil angekommen, zerlegten wir auch diesen Motor. Freude herrscht! Trotz einigen Mehrstunden dieses Motors (Umbau), fanden wir keine ├Ąusseren gravierenden M├Ąngel. Somit machten wir uns daran, alles sorgf├Ąltig zu zerlegen und reinigen. Die Kupplung haben wir bei der Firma DERENDINGER neu belegen lassen (Bel├Ąge stark verschmiert und abgen├╝tzt). Die Einspritzd├╝sen und Einspritzpumpe hat die Firma LARAG, Wil ├╝berholt. Die weitere Ersatzteilbeschaffung bei der Firma DEMTECH (Magirus Importeur), verlief ├Ąusserst zufriedenstellend.

Der Zusammenbau der Kupplung, ohne Funktionsschema, forderte uns noch heraus. Die Neuanfertigung der Alternator Halterung (24V Maschine ist gr├Âsser) war eine aufwendige Angelegenheit.

Mitte Mai war der Motor splint- und versandbereit, um dann seinen Dienst im frisch renovierten ┬źSchmuckst├╝ck┬╗ noch m├Âglichst lange zu verrichten. Am 24.Mai war der Transport nach Realp Realit├Ąt, zusammen mit anderen gefertigten Teilen.

An dieser Stelle m├Âchte ich unserem TEAM, allen Unterst├╝tzern und Sympathisanten, den herzlichsten Dank aussprechen! Text und Fotos von Markus Geiger

Gef├Ąllt Ihnen diese Geschichte?
EXTERNAL_SPLITTING_BEGIN
EXTERNAL_SPLITTING_END