Zurück

Dokumente

Leitbild / Statuten / Flyer / Versammlungen

Leitbild

Dieses Leitbild basiert auf dem gemeinsamen Leitbild der Dampfbahn Furka-Bergstrecke AG, der Stiftung Furka-Bergstrecke und des Vereins Furka-Bergstrecke vom 9. Februar 2012 und wurde an die Bedürfnisse des Vereins angepasst.

Vision

Wir wollen dazu beitragen, dass die Furka-Bergstrecke als touristische Attraktion in den Schweizer Alpen wahrgenommen und damit auch die wirtschaftliche Entwicklung des Urserentals und des Goms vorangetrieben wird.

Wir wollen Menschen unterschiedlicher Herkunft und Altersstufen für die Furka-Bergstrecke begeistern, damit wir gemeisam mithelfen, den Betrieb dieser Bahn langfristig zu sichern.

Mission

Wir sind in Sektionen territorial in der Schweiz und im Ausland gegliedert und koordinieren unsere Aktivitäten in einem Dachverband. Wir bilden ein Netzwerk von Menschen, die mit Freiwilligenarbeit, Mitgliederbeiträgen und Spenden die Furka-Bergstrecke unterstützen.

Wir bieten unseren Mitgliedern eine Gemeinschaft von Gleichgesinnten und die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten für den Erhalt dieser Bahn einzubringen.

Wir pflegen den Kontakt mit anderen Organisationen mit ähnlichen Zielsetzungen.

Kernwerte

Wir pflegen einen partizipativen Führungsstil innerhalb des Vereins und kooperieren mit der Aktiengesellschaft und der Stiftung.

Wir setzen die übergeordneten Ziele, die jährlich mit der Aktiengesellschaft und der Stiftung festgelegt werden, in Aufgaben und Projekten um.

Wir streben bei unseren Projekten eine Ausgewogenheit zwischen nostalgischen, ökologischen und ökonomischen Werten an.

Wir begegnen einander mit Offenheit, Respekt und Wertschätzung.

Wir treten mit einem möglichst einheitlichen Erscheinungsbild auf.

Wir informieren unsere Mitglieder und Organe koordiniert und zeitgerecht, offen und transparent und bevorzugen dabei den Dialog.

Stand: 5. April 2023

Statuten

Statuten

Mitgliederverwaltungsreglement

Beitragsreglement

Liste der Sektionen

Flyer und Informationsblätter

Flyer Reisen wie vor hundert Jahren

Flyer Mit Volldampf dabei

Informationsblatt Freiwillige Mitarbeit

Interviews von Zeitzeugen

Anlässlich des Jubiläums "40 Jahre VFB" im Jahre 2023 wurden etliche Videos mit Zeitzeugen gedreht. Hier die Links zu den Interviews (alphabetisch sortiert):

Delegiertenversammlungen VFB 2024

Das ist ein Bericht, nicht das offizielle Protokoll!

Der Präsident des VFB, Peter Lerch, konnte 33 Delegierte, drei Präsidenten ohne Stimmrecht, zwei Gäste und den gesamten Zentralvorstand begrüssen. Das Protokoll wurde mit zwei kleinen Ergänzungen genehmigt. Bei der Mitgliederentwicklung wurde der Abwärtstrend nicht gestoppt, Ende letzten Jahres hatte der Verein noch 6214 Mitglieder. Die Jahresrechnung 2023 weist einen Überschuss von 2‘157 Franken, das Budget 2024 einen solchen von 11‘800 Franken aus. Die Mitgliederbeiträge bleiben unverändert. Dieses Jahr fanden keine Wahlen statt, die Zusammensetzung des Vorstandes bleibt unverändert. Den revidierten Statuten wurde zugestimmt.

In seinem Jahresbericht erwähnte der Präsident die 285‘000 Franken, die an Projekte zum Unterhalt der Furka-Bergstrecke geleistet wurden. Die Jahresziele konnten zu einem erheblichen Teil erreicht werden. So wurden die Werbemassnahmen und der Internetauftritt besser koordiniert, die strategische Zusammenarbeit mit den Partnerorganisationen mit der Schaffung des Bahnrates Furka-Bergstrecke vertieft, die Mitgliederverwaltung stark verbessert, die Unterkunftsverhältnisse teilweise verbessert und das Jubiläum 40 Jahre VFB erfolgreich durchgeführt.

Jahresziele 2024

Die Delegierten stimmten folgenden Ziele zu:

  • Der Auftritt des Vereins in der Öffentlichkeit soll intensiviert und professionalisiert werden. Zu diesem Zweck ist eine mehrjährige Werbekampagne zu starten, die folgende Zielgruppen anspricht: Personen, die online ansprechbar sind, Fahrgäste auf der Dampfbahn Furka-Bergstrecke sowie Feriengäste aus der Region oder auf der Durchreise und Tagestouristen.

  • Der Dachverband als Dienstleister der Sektionen unterstützt diese bei deren Werbemassnahmen und beim Internetauftritt.

  • Die Freiwilligenarbeit als Alleinstellungsmerkmal der DFB-Gruppe ist intern und in der Öffentlichkeit zu vertiefen.

  • Das Mitgliederverwaltungssystem muss die Anforderungen des VFB erfüllen.

  • Die Unterkunftssituation ist zu verbessern.

Revidierte Statuten

Eine Arbeitsgruppe erarbeitete in mehreren Sitzungen für die diesjährige Delegiertenversammlung eine Statutenrevision mit folgenden Zielen:

  • Die Statuten werden ergänzt mit den neuen Datenschutzvorgaben.

  • Die Aufgaben der Sektionen werden präzisiert.

  • Das Mitgliederwesen wird an die gegenwärtige Situation angepasst.

  • Die Sektionen erhalten eine Stimmrechtsvertretung.

  • Auf die Anhänge wird zugunsten separater Beschlüsse zum Beitragsreglement, Mitgliederverwaltungsreglement und zur Liste der Sektionen verzichtet.

Die Delegiertenversammlung beschloss Eintreten auf die revidierten Statuten, beschloss eine kleine Ergänzung und stimmte ihnen nach lebhafter Debatte fast einstimmig zu.

Termine

Am 8. November 2024 findet die Fachkonferenz Kommunikation, am 9. November 2024 die Sektionspräsidentenkonferenz und am 3. Mai 2025 die nächste Delegiertenversammlung statt.

Grosser Dank

Der Zentralpräsident dankt den Delegierten, Präsidenten, Vorstandsmitgliedern der Sektionen, heutigen Gästen und dem gesamten Zentralvorstand herzlich für ihr grosses frewilliges Engagement zugunsten der Furka-Bergstrecke. Er schliesst die zahlreichen Freiwilligen in seinen herzlichen Dank ein. Ohne Freiwilligenarbeit keine Furka-Bergstrecke. Das galt vor 41 Jahren ebenso, wie es heute gilt und wie es wohl gelten wird, solange die die Dampfbahn Furka-Bergstrecke auch fährt und viel Freude macht.

Contenthub Handbuch

Handbuch für das Content Management System "Contenthub" zu Handen der Webmaster dieser Website.

Gefällt Ihnen diese Geschichte?
EXTERNAL_SPLITTING_BEGIN
EXTERNAL_SPLITTING_END