Zur├╝ck

Lok HG 2/3

Lok HG 2/3

Geschichte

┬áDer Visp-Zermatt-Bahn VZ (heutige MGB) standen zur Abwicklung des Verkehrs auf der 35 km langen Strecke durch das Nikolaital insgesamt 8 in den Jahren 1890-1908 von der SLM in Winterthur gebaute Dampflokomotiven mit getrennten Adh├Ąsions- und Zahnradantrieben nach ÔÇ×System AbtÔÇť zur Verf├╝gung.

Dem damaligen Stand der Technik entsprechend wurden Sie als reine Zwillingsmaschinen mit Nassdampf betrieben.  

Die Lok Nr. 6 und Nr. 7 wurden in den Jahren 1925 bzw. 1921 durch Nachr├╝stung eines Ueberhitzers zu Heissdampflokomotiven umgebaut.

Bereits 1929, dem Jahr der Elektrifikation der Strecke Visp-Zermatt, wurden die Lok Nr. 1-5 abgebrochen, Lok Nr. 8 erlitt 1935 dasselbe Schicksal.

Lok Nr. 6 wurde von der BVZ vorerst weiterbetrieben und gelangte 1941 ins B├╝nderland nach Ems, wo sie bis 1965 als Werkslok der Firma Hovag im Einsatz stand. Danach wurde die Lok beim Herold-Schulhaus in Chur aufgestellt.

Als Schenkung der Churer Schuljugend konnte die DFB die Lok HG 2/3 Nr. 6 ├╝bernehmen und diese im Jahre 1989 bei Oswald Steam in Samstagern revidieren lassen.

Die Lok ÔÇ×WEISSHORNÔÇť war somit die erste und bei der Betriebsaufnahme auf dem Streckenabschnitt Realp-Tiefenbach im Jahre 1992 die einzige Dampflokomotive der DFB.

Die Lok Nr. 7 blieb bei der BVZ erhalten und war bis zur Ablieferung der Diesellok HGm 2/2 Nr. 75 im Jahre 2002 das einzige fahrdrahtunabh├Ąngige zahnstangentaugliche Triebfahrzeug der BVZ.

Ab 2010 stand die Lok ÔÇ×BREITHORNÔÇť der DFB als MGB-Leihgabe zur Verf├╝gung. Die Lok "Breithorn" ist unterdessen im Besitz der Dampfbahn Furka-Bergstrecke AG

Technische Daten (Lok Weisshorn)

Hersteller SLM (Schweizerische Lokomotiv- und Maschinenfabrik)

Baujahr 1902

Max. Geschwindigkeit Adh├Ąsion: 30 km /h

Max. Geschwindigkeit Zahnrad: 12 km/h

Dienstgewicht 32 t

Anh├Ąngelast 110 ÔÇ░ Steigung: 38 t

Antriebssystem Abt Zwilling

Steuerung Belpaire Flachschieber

Zylinderdurchmesser Adh├Ąsion 320 mm

Zylinderdurchmesser Zahnrad 360 mm

Kesseldruck 12 bar

Leistung 350 PS

Wasservorrat 2.5 m3

Kohlenvorrat ca. 1.3 t

Gef├Ąllt Ihnen diese Geschichte?

EXTERNAL_SPLITTING_BEGIN
EXTERNAL_SPLITTING_END