Treno Gottardo Booklet

Beschreibung

Die Gotthard-Bergstrecke ist spektakul├Ąr: Seen, Berge und viel Ingenieurskunst lassen sich aus dem Zug entdecken. Doch auch das Aussteigen lohnt sich. Tipps gibt ein neuer Reisef├╝hrer von SOB und Transhelvetica. 636 Meter H├Âhenunterschied ├╝berwindet der Treno Gottardo auf der Nordseite der Gotthard-Bergstrecke. Unter anderem windet sich der Zug durch die drei Kehrtunnel bei Wassen um dann bei G├Âschenen in den 15 Kilometer langen Gotthard-Scheiteltunnel eintauchen zu k├Ânnen. In Airolo erreicht der Traverso der S├╝dostbahn den h├Âchsten Punkt seiner Reise auf 1141 Metern ├╝ber Meer bevor es in 77 Minuten zum tiefsten Punkt nach Tenero auf 197 Metern ├╝ber Meer geht. Zwischen all diesen Eckdaten liegen nicht nur abwechslungsreiche Landschaften, sondern auch jede Menge Geschichten. Auf 164 Seiten macht ein neuer Reisef├╝hrer von S├╝dostbahn und Transhelvetica auf diese Entdeckungsreisen aufmerksam. Jeder Halteort und jeder Streckenabschnitt zwischen Arth-Goldau und Locarno wird so zum Schauplatz f├╝r einen der 37 Beitr├Ąge. Auch wenn die Bergstrecke geradezu einl├Ądt, sich mit historischen Fragen ÔÇô vom Bundesbriefmuseum in Schwyz ├╝ber einen russischen ┬źGeneral in der Sackgasse┬╗ (Sumorow) ÔÇô zu besch├Ąftigen, bietet das B├╝chlein auch Einblicke in das Hier und Jetzt: Etwa den hypermodernen Batteriekran in Castione.

Die Gotthard-Bergstrecke ist spektakul├Ąr: Seen, Berge und viel Ingenieurskunst lassen sich aus dem Zug entdecken. Doch auch das Aussteigen lohnt sich. Tipps gibt ein neuer Reisef├╝hrer von SOB und Transhelvetica. 636 Meter H├Âhenunterschied ├╝berwindet der Treno Gottardo auf der Nordseite der Gotthard-Bergstrecke. Unter anderem windet sich der Zug durch die drei Kehrtunnel bei Wassen um dann bei G├Âschenen in den 15 Kilometer langen Gotthard-Scheiteltunnel eintauchen zu k├Ânnen. In Airolo erreicht der Traverso der S├╝dostbahn den h├Âchsten Punkt seiner Reise auf 1141 Metern ├╝ber Meer bevor es in 77 Minuten zum tiefsten Punkt nach Tenero auf 197 Metern ├╝ber Meer geht. Zwischen all diesen Eckdaten liegen nicht nur abwechslungsreiche Landschaften, sondern auch jede Menge Geschichten. Auf 164 Seiten macht ein neuer Reisef├╝hrer von S├╝dostbahn und Transhelvetica auf diese Entdeckungsreisen aufmerksam. Jeder Halteort und jeder Streckenabschnitt zwischen Arth-Goldau und Locarno wird so zum Schauplatz f├╝r einen der 37 Beitr├Ąge. Auch wenn die Bergstrecke geradezu einl├Ądt, sich mit historischen Fragen ÔÇô vom Bundesbriefmuseum in Schwyz ├╝ber einen russischen ┬źGeneral in der Sackgasse┬╗ (Sumorow) ÔÇô zu besch├Ąftigen, bietet das B├╝chlein auch Einblicke in das Hier und Jetzt: Etwa den hypermodernen Batteriekran in Castione.

EXTERNAL_SPLITTING_BEGIN
EXTERNAL_SPLITTING_END