Dampfbahn Furka-Bergstrecke AG
Dampfbahn Furka-Bergstrecke AG

Hinter dem Betrieb der Dampfbahn Furka-Bergstrecke (DFB) stehen mehrere Organisationen. Ihr Ziel ist zwar gleich, aber ihre Aufgaben sind verschieden. Die DFB AG ist die Tr├Ągerin der Konzession des Bundes. Sie ist verantwortlich f├╝r Strategie, Bau, Unterhalt, Marketing und den Betrieb der Bahn. Die DFB AG stellt als privates Eisenbahnverkehrsunternehmen das im Fahrplan publizierte Angebot bereit, und zwar ohne regelm├Ąssige Beitr├Ąge der ├Âffentlichen Hand.

Rund 520 freiwillige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen in ihrer Freizeit tage- oder wochenweise bei der DFB AG im Einsatz. Sie stellen den Betrieb sowie den Unterhalt der rund 18 Kilometer langen Strecke, der Dampf- und Dieseloks sowie der Personen- und Materialtransportwagen sicher. Einige Personen sind, teilweise saisonal, fest angestellt.

Das Personal wird in eigener Regie je nach Funktion ausgebildet und gepr├╝ft. Lokf├╝hrer, Heizer, Fahrdienstleiter, Zugchefs und Sicherheitsw├Ąrter legen entsprechende Pr├╝fungen des Bundesamtes f├╝r Verkehr ab.Die DFB AG arbeitet eng mit den lokalen und regionalen Beh├Ârden sowie den Tourismusorganisationen Urserental und Goms zusammen.

Geleitet wird die DFB AG von einer Gesch├Ąftsleitung, die sich regelm├Ąssig zu Sitzungen trifft und Entscheide f├Ąllt. Jedes Gesch├Ąftsleitungsmitglied ist verantwortlich f├╝r einen bestimmten Bereich des Unternehmens. Beaufsichtigt wird die Gesch├Ąftsleitung vom Verwaltungsrat.

EXTERNAL_SPLITTING_BEGIN
EXTERNAL_SPLITTING_END