Fahrplan/Reservation

Stiftung Furka-Bergstrecke

dfb Logo

Seit dem 12. August 2010 fahren wieder Nostalgiezüge gezogen von Dampflokomotiven auf der historischen Furka-Bergstrecke von Realp nach Oberwald am Rhonegletscher vorbei. Das war sicher ein Meilenstein in der Geschichte dieser einmaligen Unternehmung.

Auch wenn nun die gesamte Strecke bis Oberwald befahrbar ist, so müssen noch die Infrastrukturanlagen weiter ausgebaut werden und der Unterhalt der wieder aufgebauten Bereiche erfordert hohe Aufwendungen. Auch müssen erhebliche Mittel in die Lokomotiven und Wagen investiert werden. Der Erhalt und der Betrieb dieser einmaligen Bahnstrecke wird von gleichermaßen engagierten wie auch fachlich kompetenten Eisenbahnfreunden in unzähligen freiwilligen Arbeitsstunden durchgeführt. Daneben sind jedoch erhebliche finanzielle Mittel erforderlich, die alleine durch den Erlös der Fahrkarten und die Beiträge des Fördervereins nicht aufgebracht werden können.

Um die Furka-Bergstrecke als Kulturgut von nationalem Interesse und Bedeutung weiter zu erhalten, will die Stiftung Furka-Bergstrecke hier die notwendigen Mittel beschaffen und der Dampfbahn für den Bau und Betrieb zur Verfügung stellen.

Die Stiftung hat gemeinnützigen Charakter und verfolgt keinerlei Erwerbszwecke; sie ist steuerbefreit. Der Sitz der Stiftung ist Oberwald. 

Die Stiftung wird von einem Stiftungsrat geführt. Die Stiftungsräte mit ihren Anschriften finden Sie unter "kontaktieren".

Spenden an die Stiftung jetzt auch mit PayPal möglich.

Meteo